Pekinese

Der Pekinese ist eher ein kleiner Hund. Er kann eine Größe von 15 bis 25 cm erreichen und ein Gewicht von 5 kg. Sein Kopf ist extrem kurz und sein Rücken verjüngt sich nach hinten.

Die kleinen Gliedmaßen sind recht kurz und sie enden in flachen, kleinen Pfoten. Zuchtbedingt können aufgrund des kurzen Kopfes Schluck- und Atembeschwerden auftreten.

Das Haarkleid dieser Rasse ist recht üppig und lang. Am Hals und auch an der Rute ist es besonders üppig wachsend. Es sind fast alle Farben vertreten und auch zulässig.

Typisch für diese Hunde ist das Auftreten von drei Farben. Bei einfarbigen Tieren ist eine Maske erwünscht. Das prachtvolle üppige Haarkleid bedarf einer regelmäßigen Fellpflege.

Der kleine Vierbeiner ist klug, empfindsam, treu und sehr liebebedürftig und außerordentlich wachsam.

Aufgrund seiner geringen Größe ist einer Haltung in einer Wohnung nichts entgegen zu setzen. Aber auch er benötigt ausreichend Bewegung und Auslauf. Der Pekinese hat einen ausgesprochenen Bewegungsdrang. Zu Kindern und auch anderen Hunden entwickelt er ein gutes Verhältnis.