Teckel

Skelettfund aus der Antike belegen, dass es bereits dort teckelähnliche Hunde gegeben hat. Beim Dackel kann man in verschieden Größen unterscheiden, Normaldackel, Zwerg- und Kaninchendackel.

Der Normaldackel hat einen Brustumfang über 35 cm und ein Gewicht von 9 kg. Der Brustumfang vom Zwergdackel beträgt 30 bis 35 cm und das Gewicht 5 kg. Der Kaninchendackel hat eine Brustumfang von 30 cm und ein Gewicht von 4 kg. Der Körper ist niedrig gebaut. Er ist langgestreckt und die Läufe sind kurz.

Nach dem Haarkleid unterscheidet man in Langhaar, Rauhaar und Kurzhaar. Typische Fellfärbungen sind beim Langhaar Reinrot und Schwarzrot, beim Rauhaar Schwarzrot, Laubfarben und Saufarben und beim Kurzhaar Schwarzrot und Rot. Es können daneben noch Schokoladenbraun, Getigert und Gestromt auftreten.

Das Selbstbewusstsein beim Dackel ist besonders ausgeprägt. Er ist intelligent, lernfreudig, wachsam und mutig. Er kann aber auch sehr dickköpfig sein.

Gern wird der Dackel bei der Jagd eingesetzt. Die Ausbildung zum Jagdhund beginnt schon im Welpenalter. Als Haushund benötigt er regelmäßig viel Auslauf und Bewegung. Das Verhältnis zu Kindern und auch anderen Hunden ist nicht immer problemlos.