Reisetabletten für Hunde

hund-aengstlich-reisetabletten-hunde

Reisetabletten, die extra für Hunde sind gibt es in Form von Entspannungspillen und Beruhigungstabletten. Diese stammen von unterschiedlichen Herstellern. Sie sind nicht verschreibungspflichtig und werden online sowie in manchen Apotheken angeboten. Alternativen sind homöopathische Nahrungsergänzungen für Hunde. Hunde, die sich während einer Reise nervös oder unruhig verhalten können so Unterstützung erfahren und der Autofahrt entspannter entgegnen.

Übelkeit und Nervosität bei Hunden auf Reisen

Angst und Stress kommt bei Hunden nicht nur während einer Autofahrt auf. Auch dann, wenn sie alleine sind, mit unbekannten Situationen konfrontiert werden oder auch an lauten Feiertagen wie Sylvester sind die meisten Hunde erhöhtem Stress ausgesetzt. Dies äußert sich ganz unterschiedlich. Während manche Hunde und Katzen derartige Situationen ganz entspannt annehmen, werden andere Haustiere wiederum nervös.

Der Alltag kann durch spezielle Entspannungstabletten und Hunde Reisetabletten stressfreier gestaltet werden. Dafür müssen keine Tierarztmittel und Medikamente zur Beruhigung zum Einsatz kommen. Diese sind oftmals teuer und belasten zusätzlich die Nieren des Vierbeiners.

Produktempfehlung

animaux - daily balance für Hunde | pflanzliche Unterstützung für Ruhe und Entspannung bei Stress und Angst | 40 Tabs

 jetzt auf amazon.de anschauen

Manche Hunde, die ein schreckhaftes Gemüt aufweisen, können bereits bei lauten Geräuschen deutliche Verhaltensänderungen aufzeigen. Auf Dauer beeinflussen derartige Situationen den Gemütszustand des Haustiere negativ. Auch fremde Personen können Auslöser von Angst und Stress sein. Gewitter oder Feuerwerk sind ebenfalls häufige Auslöser dafür, dass Hunde sich verstecken oder Verhaltensprobleme an den Tag legen.

Manchmal reicht es bereits aus, wenn der eigene Hund während einer Reise nur kurz alleine im Auto gelassen wird. Verhält sich der Hund bereits während der Fahrt auffällig, so können natürliche Beruhigungsmittel für Hunde durchaus eine positive Wirkung entfalten, die Haustier und Hundehalter entspannter macht.

Reisetabletten für Hunde: Dosierung und Anwendung

Bei der Dosierung sollten sich Hundehalter ganz klar an die Anweisungen der Hersteller halten. Bei natürlichen Nahrungsergänzungen oder pflanzlichen Mitteln fallen die Nebenwirkungen im Regelfall aber ohnehin sehr gering aus.

Auf eine gute allgemeine Verträglichkeit sollte dennoch geachtet werden. Im Regelfall beträgt die Dosierung bei 10 kg täglich 1 Kautablette und bei 10-30 kg täglich 2 Kautabletten ins Essen gemischt.

  • Reisetabletten für Tiere können auch beim Tierarzt bezogen werden – diese enthalten jedoch Medikamente, die die Nieren auf Dauer belasten.
  • Vielmehr sollte man das Hundeverhalten durch eine hochwertige Ernährung und pflanzliche Präparate positiv beeinflussen.
  • Homöopathische Entspannungsmittel in D6 und Tabletten auf pflanzlicher Basis gehören in jede Reiseapotheke von Tierhaltern.
  • Pflanzliche Reisetabletten für Kinder eignen sich in den meisten Fällen aufgrund der geringen Nebenwirkungen ebenfalls für Hunde.
  • Jeder Hund reagiert auf eine Reise anders – Bei Symptomen einer Fahrkrankheit sollte eine Pause eingelegt werden.

Pflanzliche Mittel auf der Basis von Baldrian, Hopfen und Johanniskraut sowie Lavendel und Melisse sind besonders gefragt. Auch spezielle Durchfalltabletten der Marke Beaphar oder Johnson’s Reisepillen haben sich auf dem Markt einen recht guten Namen gemacht. Besser als Johnson’s haben allerdings die Tabletten von Animaux abgeschnitten, was Erfahrungen und Nutzerbewertungen zeigen.

Produktempfehlung

JVP Travel-eze Reisetabletten für Hunde und Katzen, 24 Tabletten

 jetzt auf amazon.de anschauen

Homöopathische Hunde Reisemittel

Homöopathische Einzelpräparate können in vielen online Shops gekauft werden. Sie lassen sich nicht nur als Reisetabletten, sondern auch als Beruhigungsmittel für den Alltag einsetzen. Meist äußert sich Nervosität beim Hund, indem er immer wieder aufsteht, nicht ruhig sitzen bleibt oder ungewohnte Geräusche von sich gibt.

Oft jammert der Hund dann ständig und jault. Ein bekanntest homöopathisches Mittel ist zum Beispiel Nux vomica. Dies kann während oder vor der Fahrt verabreicht werden. Es kann ganz einfach im Versandhandel oder in den meisten Apotheken bezogen werden. Sollte sich der Hund während der Autoreise übergeben oder einen erhöhten Speichelfluss aufweisen, so kann auch Cocculus gute Dienste erweisen.

Diese Reisetabletten könne bei Hunden bedenkenlos zum Einsatz kommen. Gerade auch dann, wen Hunde ihre Blase nicht im Griff behalten oder während der Fahrt zu koten versuchen. Eine Kombination mit den Tabacum Globuli kann verabreicht werden und gute Ergebnisse erzielen. Die kleinen Kügelchen sind bei Tierheilpraktikern beliebt und bringen keine Nebenwirkungen mit sich.


Kann ich meinem Hund Vomex geben?

Bei Vomex handelt es sich um ein Humanpräparat gegen Übelkeit, dass zwar für den Menschen gemacht ist, im Grunde aber auch Hunden verabreicht werden kann. Allerdings ist hier ganz klar Vorsicht geboten. Eine Verabreichung wird nur empfohlen, wenn der Tierarzt dies ausdrücklich genehmigt.

Alternative Reisetabletten für Tiere

Pflanzliche Mittel können hingegen ohne Bedenken eingesetzt werden. Denn auch bei Hunden können Unverträglichkeiten, Nebenwirkungen und Allergien bei Mitteln wie Vomex A auftreten. Für Tiere bieten sich alternativ JVP Travel-eze oder animaux – Daily Balance für Hunde an.

hund-an-reise-gewoehnen

Hund an Reisen gewöhnen

Wenn Sie häufiger mit dem Auto reisen und den Hund mitnehmen, so sollte eine Gewöhnung stattfinden. Gerade dann, wenn der Hund ängstlich ist und negativ auf die Autofahrt reagiert, sollte eine langsame Gewöhnung eingeleitet werden.

  • Hierzu lässt man den Hund langsam einsteigen und lässt die Tür dabei geöffnet.
  • Beruhigende Reisetabletten für den Hund auf pflanzlicher Basis können bei der Gewöhnung unterstützend helfen.
  • Lassen Sie den Hund schnuppern und starten Sie nicht den Motor.
  • Erst, wenn er sich daran gewöhnt hat, wird die Tür geschlossen und der Motor gestartet.
  • Bei dieser Gewöhnungsübung sollte man beruhigend auf den Hund einsprechen und ihn streicheln.
  • Belohnungen in Form von Leckerlies können ebenfalls hilfreich sein.

Wenn der Hund anschließend gelassener ist, so fahren Sie ein paar Meter und wieder zurück zum Haus. Die Strecke sollte jeden Tag gefahren und Stück für Stück ausgedehnt werden, bis der Hund deutlich gelassener während der Autofahrt ist. Eine Fütterung sollte nicht direkt nach der Reise stattfinden. Diese findet im Optimalfall zur späteren Stunde statt.