Katzen Futterstation

katzen-futterstation

In puncto Fressen und Trinken gehören Napfe zu einer Katzengrundausstattung. Der Katzenfreund kann hier zwischen den verschiedensten Ausformungen und Materialien wählen.

Katzen Futterstation mit Wassernapf

Zu beachten ist, dass der Wassernapf und derjenige, der das Futter beinhaltet, möglichst nicht nebeneinander gestellt werden sollten. Viele Katzen mögen diese direkte Kombination nicht. Ist die Katze in dieser Beziehung nicht empfindlich, können allerdings auch Futterstationen, in denen sich Wasser- und Fressnapf nebeneinander befinden angeschafft werden.

Der Zoofachhandel bietet aber nicht nur einfache Schälchen aus Blech oder Keramik an, sondern auch allerlei interessante Varianten von Näpfen, die dem Halter und dem Tier das Leben erleichtern sollen. Ein Beispiel hierfür ist ein Haubennapf.

  • Dieser verfügt über eine Trittvorrichtung, die bei Belastung durch eine Katzenpfote, die Haube vom Napf anhebt.
  • Hintergedanke bei diesem Napf – der auch fast als Intelligenzspielzeug durchgehen könnte.
  • Das Futter soll vor Fliegen und anderen Insekten geschützt werden.
  • Hat die Katze genug gefressen und verlässt den Napf, klappt die Haube hinunter und das restliche Futter ist wieder gut geschützt.

Katzenfutterautomat für Katzen allein zu Haus

Darüber hinaus können Futterautomaten dazu dienen, die Katzenversorgung auch dann sicher zu stellen, wenn der Besitzer gerade mal nicht im Haus ist. Diese Automaten arbeiten zumeist mit Zeitschaltuhren, die zu einer zuvor angegebenen Zeit den Zugriff auf das Katzenfutter ermöglichen. Sie sind als Notlösung perfekt geeignet, allerdings nicht für die Versorgung mit Futter über einen längeren Urlaub oder Ähnliches hinweg.

Bei allen unterschiedlichen Napfvarianten gilt: Wasser- und besonders der Futternapf müssen jeden Tag gereinigt werden, damit sich keine Keime entwickeln können.

Katzenfutterautomat für Nassfutter

Auch Futterautomaten für Katzen-Nassfutter gibt es im Handel zu kaufen. Wer am Wochenende vereist, oder ein paar Tage nicht zu Hause sein kann, der kann so auch ganz automatisch für frisches Nassfutter sorgen. Im Regelfall kommen Eispacks zum Einsatz, die das Fleisch frisch halten.

Man sollte für eine bessere Reinigung darauf achten, dass die Deckel und Schalen spülmaschinengeeignet sind. AA/LR6 Batterien sorgen für den Betrieb der Geräte. Oftmals können Zeitintervalle eingestellt werden, die automatisch Portionen bereitstellen.

Ein Nassfutterautomat mit Kühlung ist definitiv die beste Wahl. Eine integrierte Schaltuhr sorgt für ein automatisches Öffnen des Deckels. So gibt es beispielsweise 12 Stunden- oder 24 bis hin zu 48 Stunden Timer, die den Napf automatisch öffnen.

Die Mahlzeiten sollten zusammen oder separat Programmierbar sein. Es gibt sogar Futterautomaten, die sowohl für Nassfutter, als auch für Trockenfutter geeignet sind. Es muss dann nur sichergestellt sein, dass das Futter nicht verdirbt.