» Katzen

» Werbung


Katze und Mensch

Obwohl Katzen immer wieder Eigen- und Starrsinn nachgesagt wird, leben wir seit geraumer Zeit mit ihnen zusammen. Von ihnen geht einfach eine ganz besondere Ausstrahlung aus: Sie sind selbstständig, elegant und hochintelligent. Obwohl es ihnen gefällt, in unserem Schoß zu liegen und gekrault zu werden, haben sie auch ein Stück Wildheit bewahrt und sich nicht vom Menschen verbiegen lassen. Nicht umsonst ist die Katze also das beliebteste Haustier der Deutschen. Sie verweist den „besten Freund des Menschen“ – den Hund – auf den zweiten Platz und lässt Fische, Vögel und Nagetiere weit hinter sich.

Diese Beliebtheit spiegelt sich auch im Bereich der Kunst wider: Maler, Schriftsteller aber auch Comiczeichner und Komiker gewähren Katzen Eingang in ihr Schaffen.

Kultur- und religionsgeschichtlich betrachtet war die Katze zwar nicht immer positiv besetzt – man denke an das christlich geprägte Mittelalter –, wenn sie aber geschätzt wurde, wie zum Beispiel im alten Ägypten, erreichte sie oftmals den Status einer Göttin.  

Katzen sind auch für berufstätige Menschen geeignete Haustiere, wenn sie mit einem Artgenossen zusammen leben oder Freigang gewährt bekommen. Aber wie sieht es mit Kindern aus? Eignen sich Katzen auch für diese? Und was müssen Schwangere im Umgang mit den Samtpfoten beachten? Dieses sind Fragen, die im Folgenden in den speziellen Menüpunkten beantwortet werden sollen.