» Katzen

» Werbung


Burmilla

Die Burmilla-Katze ist das Produkt der Kreuzung einer männlichen Perserkatze mit einer weiblichen Burma-Katze. Die männliche Perserkatze besaß eine Chinchilla-Fellzeichnung. Die ungewöhnliche Mischung der beiden Rassen erzeugte eine Katze, bei der das Fell eine Kombination des kurzen Haares der Burmakatze mit der silbernen Farbe der Perserkatze darstellte. Die Anerkennung der neuen Rasse erfolgte in England, ein Großteil der Züchtung erfolgte nach der Anerkennung jedoch in Dänemark.

Ihr Körper ist kräftig, jedoch nur mittelgroß und hat kurze kräftige Beine. Typisch für die Burmilla-Katze ist die runde Kopfform und die kurze Nase. Die großen Ohren stehen weit voneinander ab. Meist haben die Burmilla grüne Augen.

Die Burmilla-Katze gilt als sehr ruhig, friedliebend und benötigt eine intensive Zuwendung durch den Menschen.