» Katzen

» Werbung


Chausie

Die Chausie ist aus einer Kreuzung von Hauskatze und Rohrkatze hervorgegangen. Vorbild waren Katzen, wie man sie schon im alten Ägypten kannte und verehrte. Zu diesem Zweck nahm man zur Züchtung die Rohrkatze, die der Chausie einen wilden Charakter verleihen sollte. Seit 1995 sind die Chausie offiziell registriert.

Die Chausie faszinieren durch ihre stolze Erscheinung und ihren würdevollen Gang. Diese Wirkung wird ergänzt durch einen Körper, der überaus schlank ist. Der Kopf ist keilförmig, die Wangenknochen stark ausgeprägt. Die Chausie-Männchen sind deutlich größer als die Weibchen. Die Chausie verfügen über eine große Sprungkraft, die durch die längeren Hinterbeine begünstigt ist. Das Fell ist in der Regel etwas länger als bei gewöhnlichen Kurzhaarrassen und zudem sehr dicht und sogar wasserfest.

Einer Chausie merkt man die Wildheit ihrer Vorfahren an – sowohl äußerlich als auch in einigen Charakterzügen. So sind sie zwar nicht aggressiv, dennoch besitzen sie ausgesprochen viel Energie beim Jagen, Toben und Spielen. Auch ihre Kletterfertigkeiten sind ungewöhnlich gut ausgebildet. Aus diesem Grund sollten die Besitzer stets darauf achten, dass die Chausie genügend Möglichkeiten zu einer Beschäftigung hat. Spielzeuge sind deshalb unverzichtbar – gerade für Jungtiere. Stärker als bei anderen Katzenrassen ist ihre Anhänglichkeit bezüglich des Menschen ausgebildet, diese erinnert beinahe an die Treue eines Hundes. Auch deshalb sind Chausies die idealen Katzen für eine Familie.