» Katzen

» Werbung


La Perm Shorthair

La Perm Shorthair-Katzen erkennt man unter anderem an ihrem gekräuselten Fell. Ihr Name geht auf einen in der englischen Umgangssprache verwendeten Ausdruck für „Dauerwelle“ zurück. Die La Perm Shorthair-Katzen sind eine relativ junge Züchtung. Sie entstanden 1982 durch eine zufällige Mutation.

Der Kopf der La Perm Shorthair-Katzen hat in der Regel eine dreieckige Form. Sehr markant und breit ausgebildet sind ihre Schnurrhaarkissen. Die Augen der La Perm Shorthair-Katzen sind ungewöhnlich groß. Ausgewachsene Männchen erreichen ein Körpergewicht von drei bis fünf Kilogramm, Weibchen werden jedoch deutlich kleiner und wiegen in der Regel nur zwei bis vier Kilogramm.

Jungtiere sind meist noch nackt, ihr besonderes Fell wächst erst nach einiger Zeit. Mitunter verlieren auch Jungtiere ihr bis dahin gewachsenes Fell nochmals. Daraufhin wächt es abermals nach. Trotz ihres besonderen Felles benötigen die La Perm Shorthair-Katzen keine intensive Fellpflege. Ihr Fell ist generell etwas weicher als das gewöhnlicher Katzen.

Bei der La Perm Shorthair-Katze unterscheidet man drei Fellformen, die bei Neugeborenen auftreten: Am gefragtesten sind La Perm Shorthair-Katzen mit einem lockigen oder gewellten Fell (Born Curled), daneben können Katzenjunge aber auch glattes Fell (Born Straight) oder gar kein Fell (Born Bald) haben.

La Perm Shorthair-Katzen werden in der ganzen Welt gezüchtet, hauptsächlich jedoch in Kanada, Neuseeland, Australien, Japan, Deutschland, Südafrika, Schweden und in den Niederlanden.