» Katzen

» Werbung


Munchkin Shorthair

Die Munchkin Shorthair hat – wie ein Dackel – sehr kurze Beine. Doch im Gegensatz zu Dackeln erfüllen die kurzen Beine der Munchkin Shorthair keine Funktion. Denn nur mit Beinen, die kurz sind, können Dackel in den Bau von Tieren gelangen. Die kurzen Beine der Munchkin Shorthair-Katze stellen jedoch nur eine Art Attraktion dar. Doch es gibt viele Kritiker: Viele Experten teilen die Meinung, dass die Munchkin Shorthair-Katze keineswegs eine elegante Erscheinung zeigt. Ihre Bewegungen wirken unbeholfen, ja geradezu plump. Außerdem ist sie nicht in der Lage, sich selbst zu versorgen. Die Mutation trägt überdies dazu bei, dass die Wirbelsäule der Munchkin Shorthair-Katzen frühzeitig altert.

Zu ihren körperlichen Merkmalen zählen neben den kurzen Beinen ihr kurzes Fell, das jedoch intensiv gepflegt werden muss. Ihr Körper ist muskulös, ihre Augen sind leicht schräg gestellt und groß. Ihre Pfoten sind leicht nach außen gedreht. Ihr durchschnittliches Gewicht liegt bei zwei bis vier Kilogramm.

Entstanden ist die Rasse durch eine spontane Mutation, die bei einer streunenden Katze entdeckt wurde. Diese wurde zur Stammmutter aller nach ihr geborenen Munchkin Shorthair-Katzen. Die Anerkennung als eigene Rasse erfolgte im Jahr 1995 durch die TICA. Von anderen Verbünden wird die Munchkin Shorthair-Katze jedoch nicht anerkannt. Zwar wird die Munchkin Shorthair-Katze noch immer gezüchtet, besonders beliebt ist sie aber auch heute noch nicht. Denn sie zeigen kaum das für Hauskatzen typische Verhalten wie Springen, Klettern oder gar Jagen.