» Katzen

» Werbung


Scottish Fold Shorthair

Neben ihrem geläufigen Namen Scottish Fold Shorthair verwendet man für diese Katzenrasse auch den Namen Schottische Faltohrenkatze oder auch Schottische Hängeohrenkatze. Diesen Namen deuten bereits auf ihr markantes Erkennungsmerkmal: Sie besitzen Ohren, die typischerweise nach vorne klappen. Zu diesem typischen Merkmal ist es durch eine Mutation gekommen, allerdings führt diese nicht zu einer Behinderung und sollte deshalb nicht als Qualzucht eingestuft werden. Nichtsdestotrotz kommt es dadurch manchmal zu Entzündungen der Ohren.

Angeblich gab es in China bereits vor etwa dreihundert Jahren Katzen, die ähnliche Merkmale aufwiesen. Nachgewiesen werden kann ihre Existenz jedoch in den 60er Jahren und zwar in Schottland. Diese Katzen bildeten den Anfang der sehr erfolgreichen Zucht der Scottish Fold Shorthair-Katzen. Im Laufe der Zucht kam es zu verschiedenen Einkreuzungen – z. B. mit British Shorthair- oder American Shorthair-Katzen sowie mit der Europäischen Kurzhaar-Katze.

Bei der Scottish Fold Shorthair-Katze handelt es sich um Rassenkatze mit einem mittelgroßen, kräftigen Körper. Der Kopf ist groß und rund. Die Wangenknochen sind gut ausgebildet. Sehr auffällig sind auch das breite Schnurrhaarkissen, der kräftige Kiefer und der kurze Nacken. Das Fell ist kurz und kann beinahe alle Farben haben, ausgeschlossen sind nur Chocolate und Lila. Auch die bekannte Kopfzeichnung der Siamkatzen darf nach den Rassestandards bei einer echten Scottish Fold Shorthair nicht erscheinen.

Direkt nach ihrer Geburt haben die Scottish Fold Shorthair-Katzen noch nicht ihre typische Ohrenform ausgebildet. Erst nach vier Wochen bilden diese sich nach und nach aus. Scottish Fold Shorthair-Katzen haben einen verspielten und verschmusten Charakter.