» Katzen

» Werbung


Jaguar

Jaguare findet man im Süden der USA sowie in Mittel- und Südamerika. Dort halten sie sich meist im tropischen Regenwald auf, insbesondere in der Nähe von Flüssen. Jaguare können ihre Beute sowohl auf Bäumen und am Boden als auch im Wasser jagen, denn Jaguare sind gute Schwimmer. Jaguare jagen eine Vielzahl verschiedener Tiere: Tapire, Hirsche, Gürteltiere, Leguane, Schildkröten oder Vögel. Im Gegensatz zu anderen Großkatzen töten Jaguare ihre Beute durch das Aufknacken des Schädels.

Leicht verwechselt werden die Jaguare häufig mit Leoparden, denn auch sie haben ein gelbes, manchmal auch rotbraunes Fell mit dunklen Flecken. Die Flecken der Jaguare weisen jedoch darüber hinaus wiederum Flecken auf. Damit ist der Jaguar leicht vom Leopard zu unterscheiden.

Die Paarungszeit der Jaguare ist im Allgemeinen nicht auf eine bestimmte Zeit im Jahr beschränkt: Sie können sich jederzeit paaren. Eine Ausnahme bilden Jaguare, die in nördlicheren Regionen leben, diese paaren sich in der Regel im Frühling. Die Embryos – meist sind es zwei bis vier – tragen die Weibchen meist zwischen 92 und 96 Tagen im Bauch. Gesäugt werden diese Jungtiere dann etwa drei Monate lang, nach 2 Jahren sind sie geschlechtsreif und verlassen das Muttertier. Jaguare werden im Durchschnitt zehn bis zwölf Jahre alt.

Leider sind Trophäen von gejagten und erlegten Jaguaren bei Jägern noch immer beliebt, auch wenn der Handel mit Jaguarfellen längst strengstens verboten ist.