» Katzen

» Werbung


Borneokatze

Borneokatzen gibt es ausschließlich auf Borneo. Sie gelten aus ausgesprochen scheue Tiere, deshalb hat man bisher nur sehr wenige Exemplare gesichtet. Zurzeit gibt es keine Borneokatze, die in menschlicher Obhut lebt. Aufgrund ihrer Seltenheit galt sie lange Zeit beinahe als Mythos, bis man tatsächlich eine lebende Borneokatze fangen und ihr Blutproben für eine Genanalyse entnehmen konnte. Fangen konnte man dieses Exemplar nur, weil es offenbar krank war. Deshalb gilt ihr damals gemessenes Gewicht von 1,95 kg nicht als Richtgröße. Experten gehen davon aus, dass die Borneokatze in freier Wildbahn etwa drei bis vier Kilogramm schwer ist.

Bei der Beschreibung der Borneokatze sind sich die Wissenschaftler nicht einig. Manche schreiben ihr ein rötlich-braunes Fell zu, andere behaupten, dass ihr Fell eine graue Farbe habe. Einig ist man sich hinsichtlich ihrer Größe und ihres Gewichts: Die Borneokatze soll etwa 80 cm groß sein und etwa 10 kg schwer sein. Der Körperbau wirkt eher elegant als kräftig. Wovon sie sich ernährt, weiß man noch nicht. Auch darüber, wie sie ihre Fortpflanzung vollziehen und welches soziale Verhalten sie zeigen, liegen die Fakten noch im Dunkeln.

Man geht davon aus, dass die asiatische Wildkatze und die Borneokatze miteinander verwandt sind. Möglicherweise kam es zu einer Trennung der Linie vor rund 10.000 bis 15.000 Jahren. Damals kam es zu einer Trennung von Borneo und Sumatra durch das Meer.