» Katzen

» Werbung


Katzen in Europa

Europa gehört zu den am dichtesten besiedelten Gebieten der Erde. Über Jahrtausende war Europa von einem dichten Wald bedeckt. Durch die Ausbreitung des Menschen und die zunehmende Rodung der Wälder hat sich jedoch der Lebensraum vieler Tiere stark verändert. Insbesondere die intensive forst- und landwirtschaftliche Nutzung vieler Gebiete hat im Laufe der letzten Jahrhunderte zur Dezimierung, bisweilen auch zum Aussterben vieler Tierarten geführt.

Betroffen von diesem Schicksal sind auch die Wildkatzen. Die Europäische Wildkatze etwa bevorzugt nur stark bewaldete Gebiete und dort vor allem Bereiche, in denen sich hauptsächlich Laub- und Mischwald ausgebreitet hat. Um die Bestände wieder zu vergrößern, ist man bereits dazu übergegangen, die Europäische Wildkatze unter Jagdschutz zu stellen. In Deutschland findet man die Europäische Wildkatze noch relativ selten, stärker verbreitet ist sie allerdings in Spanien, Frankreich und in Schottland.

Eine andere Wildkatze, die nach und nach wieder in Europa heimisch wird, ist der Eurasische Luchs. Seine Bestände beginnen sich wieder vor allem in der Alpenregion – insbesondere in Österreich und der Schweiz – zu erholen. Lange Zeit wurde er in Europa wie viele andere Raubtiere gejagt – bis er fast ausgerottet war. Aber der Eurasische Luchs lebt nicht allein in Europa, er ist auch im nördlichen Asien sehr weit verbreitet.