» Katzen

» Werbung


Spezialfutter

Sowohl für ganz junge Katzen als auch für ältere Katzen gibt es Spezialfutter.
Jungen Katzen kann man zum Beispiel ein Aufzuchtfutter anbieten, welches die körpereigenen Abwehrkräfte stärken soll. Das Futter für Jungkatzen sollte dabei energiereich aber auch leicht verdaulich sein. Zudem verfügen diese Spezialfutter über die Beigabe von zusätzlichen Vitaminen und Mineralien.

Bei älteren Katzen sollte man bedenken, dass diese häufig altersbedingte gesundheitliche Probleme haben, die zwar ggf. nicht unbedingt ärztlich behandelt werden müssen, allerdings mithilfe eines speziell abgestimmten Futters berücksichtigt und nicht weiter verschlimmert werden können. Im Alter nimmt zum Beispiel bei Katzen häufig die Nierentätigkeit ab. Hier sollte das Futter weniger Phosphor und mehr hochwertiges Eiweiß enthalten als normale Futtermischungen. Auch haben ältere Katzen häufig mit einer abnehmenden Verdauungskapazität und Kauffähigkeit zu kämpfen. Die Nahrung muss diese Defizite berücksichtigen und leichtverdaulich und nicht zu hart sein. Auch die Beimischung von zusätzlichen Vitaminen wie Vitamin E und C helfen dabei, eine alternde Katze mit genügend Nährstoffen zu versorgen.

Auch Katzen mit Übergewicht benötigen ein Spezialfutter, welches das Abnehmen erleichtert und somit die Lebenserwartung verlängert. Ein solches Futter ist weniger energiereich und enthält weniger Fett als normale Futtermischungen.

Wenn die Katze erkrankt ist, kann es ebenfalls notwendig werden, dass sie mit einem Futter versorgt wird, welches auf die Belastung genau abgestimmt ist. Hier wird der Tierarzt die Nahrungsumstellung einleiten und Sie bei der Wahl des Spezialfutters beraten.