» Katzen

» Werbung


Katzen Haubentoilette

Viele Katzenbesitzer geraten ins Schwärmen, wenn sie in einer Zoohandlung eine Haubentoilette entdecken. Groß scheinen die Vorteile zu sein, die eine solche bietet: Weniger Geruchsbildung und weniger ausgebuddeltes Katzenstreu auf dem Teppich, den Fliessen oder auf dem Parkett. Haubentoiletten bestehen aus einem Unterteil, das den Schalentoiletten gleicht und einer abnehmbaren Haube, die mit Clips an das Unterteil befestigt wird. Die Katze gelangt durch eine Schwingtür in den entstehenden Hohlraum und kann ihr Geschäft dort verrichten. Auswechselbare Filter tragen dazu bei, dass sich der Geruch unter der Haube nicht allzu sehr staut.

Trotz aller Vorteile für den Menschen: Man sollte allerdings auch an die Katze denken, die diese Toilette benutzen soll. Einige Tiere  mögen diese Art von Toilette nicht, da sie nicht oder nur beschränkt durch die Klappe nach draußen gucken können und sich somit unsicher fühlen. Zudem kann die Geruchsentwicklung im Inneren trotz Filter und regelmäßiger Reinigung auf die sensiblen Nasen der Katzen abschreckend wirken.

Man sollte also der Katze die Entscheidung überlassen und kann ihr zu diesem Zweck zwei Toiletten – einmal mit Haube und einmal ohne – zur Verfügung stellen. Übernehmen Kinder die Pflege des Haustieres, ist zudem darauf zu achten, dass die Toilette – trotz der praktischen Haube, die das Innere verbirgt – tatsächlich regelmäßig gesäubert wird. Denn aus den Augen bedeutet manchmal eben auch aus dem Sinn.