» Katzen

» Werbung


Katzen Schalentoilette

Schalentoiletten stellen im Gegensatz zu Haubentoiletten die einfachere Ausführung eines Katzenklos dar. Zumeist bestehen sie aus einer Plastikschale und einem abnehmbaren Randrahmen, der verhindern soll, dass die Katze allzu viel Streu beim Verbuddeln ihrer Hinterlassenschaft über den Rand hinausbefördert. Beim Reinigen der Toilette mit Wasser und einem milden Reinigungsmittel, sollte dieser Rand abgenommen und ebenfalls abgespült werden, da er ansonsten eine perfekte Nische für Keime bilden kann.

Gerade bei kleinen Kätzchen darf der Rand nicht zu hoch sein, damit sie bequem beim Hereinsteigen und Verlassen darüber hinwegsteigen können. Stolpern kleine Kätzchen über einen zu hohen Rand, kann dieses schlechte Assoziationen auslösen, sodass das Kitten unter Umständen die Toilette meiden wird – und dieses ist nun wirklich nicht erwünscht.

Die Größe einer Schalentoilette sollte an die Größe der Katze angepasst sein, wobei gilt: Je  größer, desto besser. Viel Platz zum Buddeln ist nämlich wichtig für unsere Haustiere. Das Katzen überhaupt ihre Hinterlassenschaften verbuddeln rührt daher, dass mit diesem Verhalten in Freiheit, Geruchsstoffe überdeckt werden können. Nur den ranghöchsten Tieren ist es dabei erlaubt, dieses nicht zu tun und durch die Duftstoffe ihre Vormachtsstellung zu verdeutlichen und ihr Revier zu markieren.

Durch das Buddeln in der Katzenstreu landen natürlich immer auch Teile der Katzenstreu neben der Toilette. Hier kann eine Haubentoilette – wenn sie denn von der Katze angenommen wird – Abhilfe schaffen. Ansonsten ist es empfehlenswert, die Toilette an einen Platz – zum Beispiel im Badezimmer – zu stellen, der leicht wieder gereinigt werden kann.