» Katzen

» Werbung


Laserpointer für Katzen

Laserpointer bieten eine gute Möglichkeit, die eigene Katze so richtig auf Touren zu bringen. Der kleine rote Punkt, der durch diese winzigen Laserpointer erzeugt wird, lässt sich super jagen. Auch Katzen, die eher träger sind, lassen sich dabei oft zu einem Spielchen hinreißen. Wer einmal sehen möchte, wie hoch sein Haustier springen kann, wirft den Punkt einfach an eine Wand. Die Katze wird nicht lange zögern und zum Sprung ansetzten.
    
Das Spiel mit dem Laserpointer sollte nicht allzu lange dauern, da es sonst passieren kann, dass die Katze die Lust verliert, einer nicht greifbaren Beute hinterher zu jagen. Als Belohnung für die aufopferungsvolle Jagd können der Katze am Ende des Spieles Leckerchen gegeben werden. So hat die Katze auch einen Jagderfolg zu verbuchen und freut sich auf das nächste Spiel mit dem kleinen roten Punkt.

Vorsicht ist allerdings auch bei diesem Spielzeug geboten: Der Strahl des Laserpointers darf nicht genau in die Augen der Katze gerichtet sein, da diese ansonsten verletzt werden könnten. Dabei sollte auch an Spiegel und reflektierende Kacheln gedacht werden, die das Licht umleiten.

Laserpointer werden im Zoofachhandel angeboten. Es reicht aber auch ein handelsüblicher Präsentationslaiserpointer aus, der einen roten Punkt erzeugt. Die Energie, die bei einem grünen Laserpointer freigesetzt wird, ist hingegen viel höher, sodass das Spiel zu risikoreich wäre.