Britisch Kurzhaar (BKH)

britisch-kurzhaar-katze-bild-merkmal
  • Gewicht Katze: 3,5 – 4,5 kg
  • Gewicht Kater: 5 – 7 kg
  • Größe: Mittlere Größe
  • Fellart: Kurzhaarkatze
  • Fellfarben: Vollfarben, Point und Bicolor
  • Augenfarbe: Gelb, Blau, Orange
  • Herkunft: Großbritannien
  • WCF-Standard: BKH
  • Bewegungsdrang: Kein allzu hoher Bewegungsdrang
  • Pflegeaufwand: Eher gering

Britisch Kurzhaar Katze – Merkmale und Verhalten

Die Britische Kurzhaar-Katze gehört zu den beliebtesten Hauskatzen weltweit. Doch über die genaue Herkunft der Britischen Kurzhaar-Katze ist man sich nicht einig. So wird zum Beispiel behauptet, die Anfänge der Zucht lägen vor etwa 100 Jahren in England. Damals kreuzte man eine englische Hauskatze mit einer Perserkatze.

Dadurch optimierte man nicht allein die Qualität des Felles, sondern auch den Bau des Körpers. Andere Stimmen behaupten jedoch, dass die Britische Kurzhaar-Katze bereits bei den Römern bekannt gewesen sei und von diesen nach England gebracht wurde.

Aussehen und Fell der BKH Katze

Die Britische Kurzhaar-Katze gehört zu den mittelgroßen Katzen und verfügt über ein kurzes, dichtes Fell. Auffällig sind die deutlichen Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Tieren: Die Männchen sind mit durchschnittlich 7 bis 8 kg weitaus größer und schwerer als die Weibchen, die in der Regel nur 5 bis 7 kg wiegen. Ihr Körperbau ist kräftig, die Beine und der Schwanz sind eher kurz.

  • Das Fell fühlt sich griffig an und weist einen typischen Glanz auf.
  • Die Unterwolle ist füllig, Verfilzungen können bei schlechter Fellpflege auftreten.
  • Die Farbe des Fells variiert in Vollfarben, Point und Bicolor.
  • Chocolate, Lilac und Rot sowie Creme, Fawn, Cinnamon und Schwarz, aber auch weiß gehören zu den schönsten Vollfarben der Britisch Kurzhaar Katze.

Gängige und beliebte Farben sind Silver-Tabby und Blaugrau. Die Augen erscheinen häufig in Kupfertönen oder Orange. Doch auch blaue Augen sind keine Seltenheit. Neben den klassischen Kurzhaar-BKHs gibt es unter den Britisch Kurzhaar Katzen auch langhaarigen Exemplare. Hier stecken in der Regel Wurzeln der Perserkatzen drin. Die entstandene Rasse wird dann als Britisch Langhaar – kurz BLH bezeichnet.

britisch-langhaar-katze

Aussehen

Körperliche Merkmale sind der mittelgroße Körper – ein massiver Körperbau und eine muskulöse Erscheinung. Die Beine sind recht kurz, die Pfötchen eher rund. Ebenfalls charakteristisch ist der runde Kopf der BKH. Die Nase ist gerade, die Augen groß und rund mit einem leicht ovalen Schwung. Die Ohren und der Schwanz sind im Vergleich zu anderen Rassen etwas kürzer geraten.

Eine Züchterliste finden Sie auf der Seite: BKH Züchterliste

Britisch Kurzhaar: Haltung und Pflege

Die Britische Kurzhaar-Katze hat ein ruhiges, nicht allzu lebhaftes Wesen. Ihr Fell ist weniger weich als bei vielen anderen Katzenrassen und besitzt einen hohen Prozentsatz an Unterwolle, wodurch es leicht absteht. Die Pflege dieses Fells gestaltet sich aber im Allgemeinen als recht einfach.

Die Britische Kurzhaar-Katzen weisen keine einheitliche Farbe auf: Es gibt sie sowohl mit schwarzem, weißem, braunem als auch mit cremefarbenem Fell.

Charakter der Britisch Kurzhaar Katze

Die Katze ist nicht allzu lebhaft aber besonnen und kann eine starke Bindung zum Menschen entwickeln. Sie spielt nicht so aktiv wie orientalische Katzen, mag aber auch Freigang sehr gern. Britisch Kurzhaar Katzen sind nicht sehr wasserscheu. Sie benötigt viel Aufmerksamkeit und eine regelmäßige Fellpflege.

Gängige Krankheiten

Das Gewicht gilt es besonders im Auge zu behalten. Die Trägheit im Alter ist bei vielen Britisch Kurzhaar Katzen besonders ausgeprägt. Insgesamt sind die kleinen, britischen Stubentiger aber recht robust, was die Anfälligkeit für Katzenkrankheiten angeht.

Bei einer falschen Zucht kann es jedoch zu Erbkrankheitenkommen wie der Hypertrophe Kardiomyopathie oder der Herzerkrankung HCM sowie zur Polyzystischen Nierenkrankheit PKD kommen.