Katze entlaufen – Was tun und wo suchen?

katze-entlaufen-bild

Der Hund – das beliebteste Haustier – FALSCH. In den letzten Jahren hat ein Haustier dem Hund den Rang abgelaufen. Mittlerweile zählt die Katze zum beliebtesten Haustier. In jedem zweiten Haushalt befindet sich mindestens eine Samtpfote und in jedem fünften Haushalt sogar eine zweite. Die Katze ist nicht nur wegen ihres Charakters ein beliebtes Haustier, sondern auch wegen ihren pflegeleichten Art und der Artenvielfalt.

Katze entlaufen – Was zu tun ist

Katzen müssen nicht täglich mehrfach vor die Tür. Sie brauchen nur ein sauberes Katzenklo für ihr tägliches Geschäft, aber auch Katzen haben ihre Eigenheiten. Jede Rasse und jede Katze hat andere Eigenheiten. Während einige der Samtpfoten ihren Alltag mit Schlafen und Entspannen verbringen, sind die wilderen Artgenossen mit der Jagd beschäftigt. Sie wollen den ganzen Tag einen Weg nach draußen suchen und ihrem Instinkt freie Bahn lassen. Welche Eigenheiten die eigene Katze aufweist, findet man schnell genug heraus.

Eine Katze kann 14 Jahre und älter werden. Die Umstände, der Lebenswandel und die Pflege sind dafür entscheidend. Mit der Zeit wird die Katze immer mehr zum Familienmitglied. Gerade dann fällt es sehr schwer, wenn die Katze auf einmal nicht mehr da ist. In den öffentlichen Netzwerken wird immer wieder nach Katzen gesucht, die entlaufen sind.

Mit Bildern und Umgebungsmöglichkeiten wird der geliebte Vierbeiner mit allen Mitteln gesucht. In vielen Fällen ist die Katze innerhalb von wenigen Tagen wieder da, aber in einigen Fällen warten Herrchen und Frauchen vergebens.

Warum läuft eine Katze weg?

In der Regel läuft eine Katze nicht einfach so weg. Die Ausnahme ist ein unkastrierter Kater. Der Kater streunt durch die Umgebung und sucht meistens ein anderes Revier. Eine normale Hauskatze, die sich in ihrem Zuhause recht wohl fühlt, läuft nicht weg. Anders sieht es bei den äußeren Umständen aus. Katzen sind sehr eigenwillige Tiere.

Sie sind recht genügsam und lieben die gleichen Abläufe. Sie stören sich an Veränderungen, Neuanschaffungen oder lauten Geräuschen. Treten solche Dinge auf, dann kann die Katze schon weglaufen. Das hat aber keinen bösen Hintergrund, sondern liegt an den Umständen. Gründe, warum Katzen weglaufen:

 
  • Laute, plötzlich auftretende Geräusche
  • Veränderungen im Wohnumfeld (Bauarbeiten, Umzug)
  • Neuanschaffungen (neue Gerüche können störend sein)

Entlaufene Katze suchen und einfangen

Grundsätzlich läuft eine Katze nicht weit von ihrem Zuhause weg. Bei Katzen ist die nächste Umgebung ideal, um eine Suche zu starten. Weibliche Artgenossen bewegen sich meist um Umkreis von 1km vom Zuhause. Sie laufen meist nicht weiter weg, es sei denn, es sind weitere Umstände aufgetreten, die dem Tier Angst eingejagt haben.

Katzen werden sich nicht direkt auf der Wiese oder der Straße aufhalten. Sie suchen sich ein Versteck und hoffen auf das Finden. Kater haben ein wesentlich größeres Revier und entfernen sich teilweise bis zu 5km vom Zuhause. Kater sind schon eher zu sehen und zeigen sich.

Die besten Katzenverstecke

Katzen sind eher scheue Tier und suchen sich ein Versteck. Die idealen Katzenverstecken, in denen die entlaufene Katze gefunden werden kann:

  • Offene Kellerfenster
  • Dachböden
  • Geräteschuppen
  • Waschmaschinen
  • Abstellkammern
  • Schränke
  • Unter den Balkonen
  • Abgestellte Möbelstücke

Achtung: Nicht nur in Garagen verstecken sich Katzen sehr gerne. Unter den Garagen oder neben den Garagen befinden sich in vielen Fällen keine Lücken. Katzen können sich sehr klein und schlank machen. Sie passen auch in kleine Lücken.

katze-verschwunden-draußen

Katze verschwunden: Richtiges suchen

Um den kleinen Ausreißer wieder zu finden gibt es einige Möglichkeiten. Vertraute Geräusche und ein lautes Rufen des Namens können schon helfen, dass die Katze sich meldet. Die Umgebung muss gut im Auge behalten werden. Das Klappern der Futterschale kann dazu führen, dass der kleine Ausreißer sich schnell zeigt, denn eine Katze, die das Jagen nicht gewohnt ist, wird nicht sofort auf Futtersuche gehen.

Ist die Katze an Leckerchen gewöhnt und reagiert in der Regel Zuhause auf das Wort, dann kann das Rufen durchaus helfen, die Katze zu finden. Die Katze kann aber nicht nur am Tag gesucht werden. In der Regel sind Katzen eher nachtaktiv und verstecken sich am Tag. Sobald es dunkel wird, kann die Suche richtig beginnen. Idealerweise bietet sich eine Taschenlampe an, denn der Vierbeiner versteckt sich auch auf Bäumen oder unter Büschen und Sträucher.

Wie lange warten bis zu einer Vermisstenanzeige?

Eine Vermisstenanzeige für eine Katze sollte nicht direkt am ersten Tag stattfinden. Katzen sind Wildtiere und können auch schon mal ein paar Tage verschwunden bleiben. Grundsätzlich gibt es keine festgelegten Zeiten, denn jede Katze ist anders.

Bei einem Freigänger lohnt sich eine Vermisstenanzeige meist erst nach mindestens sieben Tagen. Bei einer Wohnungskatze kann nach zwei Tagen eine Vermisstenanzeige helfen, den Vierbeiner wieder zu finden.

Suchzettel anbringen

Ein sogenannter Suchzettel kann durchaus hilfreich sein, um die entlaufene Katze schneller wiederzufinden. Der Suchzettel kann einfach über den Rechner erstellt werden. Wichtig ist, dass der Suchzettel im Umkreis von etwa 2km flächendeckend ausgehängt wird. So können Spaziergänger und andere Passanten den Suchzettel sehen und die Augen aufhalten.

Im Grunde ist die Menge zwar nicht entscheidend, aber die Wahrscheinlichkeit die Katze zu finden ist mit vielen Suchzetteln größer. Jeder dritte bis vierte Baum kann mit einem Suchzettel bestückt werden. Auch Laternen und Straßenschilder können genutzt werden. Wichtig ist, dass leicht zu entfernendes Tesafilm genutzt wird. Geschäfte, Kioske und die Briefkästen sind ebenfalls ideal für die Suche.

Aufbau eines Suchzettels

Damit der entlaufene Vierbeiner schnell gefunden werden kann, muss der Suchzettel entsprechend gestaltet werden.

  1. Große, kurze Überschrift (Katze entlaufen, Katze vermisst oder ähnliches?
  2. Großes Bild des Vierbeiners
  3. Das genaue Datum (jeder sollte erkennen, ob es eine aktuelle Anzeige ist)
  4. Besondere Merkmale des Vierbeiners
  5. Heimat (Straße, Familie usw.)
  6. Um Kontrolle von Gartenhäusern, Garagen und Keller bitten
  7. KEINEN Finderlohn
  8. Abreißbare Telefonnummer angeben
  9. Darauf hinweisen, den Suchzettel nicht zu entfernen

Nach der Katze fragen

Neben einem Suchzettel gibt es auch einige Stellen, an die man sich wenden kann.

Tierheim: Der erste Anruf sollte dem nächsten Tierheim gehören. Vielleicht wurde die Katze gefunden und zum Tierheim gebracht. Gerade Fundtiere werden schnell vermittelt.

Polizei: Auch die Polizei oder die Gemeinde können eine Anlaufstelle für entlaufene Katzen sein.

Tierarzt: Eine verletzte Katze wird in der Regel beim nächstgelegenen Tierarzt abgegeben und kann dort wieder abgeholt werden.

Bei den oben stehenden Stellen sollte ein Foto der entlaufenen Katze abgegeben werden. Das erhöht die Chance, wenn sie dort abgegeben wird, dass sie sofort erkannt wird.

vermisste-katze-versteck

Katze entlaufen: Tasso e.V. informieren

Tasso ist ein eingetragener Verein, der sich um entlaufene Tiere kümmert. Tasso kümmert sich nach einem Anruf darum, dass alle Tierfreunde in der Umgebung helfen, die entlaufene Katze schnell wiederzufinden. Die Telefonnummer von Tasso 49 (0) 6190/93 73 00. Ein Aufruf auf der Webseite von Tasso kann ebenfalls hilfreich sein.