Nagetiere

nagetiere

Nagetiere – Artenreichste Ordnung (Rodentia) der Säugetier-Klasse. Etwa 30 Familien und 1500 Arten. Pflanzenfresser mit charaktaristischen, gut ausgeprägten, nachwachsenden Schneidezähnen. Zu den beliebtesten Haustieren dieser Ordnung gehören Mäuse, Hasen und Hamster sowie Meerschweinchen.

Meerschweinchen

Meerschweinchen haben ein ausgeprägtes Sozialverhalten. Sie dürfen keineswegs alleine gehalten werden, sondern sollten immer mindestens einen Partner haben. Besser noch mehrere Weibchen und einen Bock. Ihr deutscher Name rührt wohl daher, das die Tiere einst per Schiff in Europa eingeführt wurden

Keine Verwandtschaft mit den Hausschweinen

Bekannt ist, dass Meerschweinchen mit dem Pampashasen und dem Wasserschwein verwandt sind, aber mit unseren Hausschweinen überhaupt nichts zu tun haben.

Hasen

Eigentlich heißt es, dass Hasen und Kaninchen keine Nagetiere sind, sondern eine eigene Ordnung aufweisen, die die Hasenartigen ( Lagomorpha) bildet.

Ebenfalls wissenswert: Entgegen der landläufigen Meinung sollten Kaninchen und Meerschweine keineswegs zusammen gehalten werden. Die Tiere haben überhaupt keine Möglichkeit, sich in irgend einer Art und Weise zu verständigen.

Hamster

Hamster gehören zu den Wühlern und werden der Unterfamilie der Mäuseartigen zugeordnet. Sie umfasst knapp 20 Arten. Sie sind besonders in trockenen und halbtrockenen Gebieten Eurasiens verbreitet. Besonders beliebt beim Menschen sind die Zwerghamster und der Goldhamster. Wer sich nicht zwischen der Maus und dem Hamster oder einer Ratte entscheiden kann, dem ist unter Umständen mit einer Hamsterratte geholfen.

Ratten

Woher kommt es, dass wir so viel Angst vor Ratten haben? Mäuse und Ratten kommen in der Geschichte der Menschheit nicht gut davon. Ratten, beziehungsweise deren Flöhe sollen die Pest auf den Menschen übertragen haben. Zudem gelten sie als unreinlich. Dazu machen sie sich an die Vorräte des Menschen her.

Doch Farbratten haben es heute sogar als Haustiere in die Häuser der Menschen geschafft. Wo gewöhnliche Hausratten noch bekämpft werden, werden Farbratten wie die Husky Ratte oder die Hamsterratte in Käfigen gehalten, gefüttert und gepflegt. Sie gelten als intelligente Tiere, die sich an die Nähe des Menschen gewöhnt haben.

Mäuse

Mäuse gehören ebenfalls der Nagetiergattung an. 40 Arten zählt die Gattung insgesamt. Ein Großteil der Arten leben in Asien und Afrika. Die Mäusezucht und Mäuse Haltung spielt in Deutschland nicht nur in privaten Haushalten eine große Rolle.

Auch in der Medizin und Wissenschaft wird den Mäusen eine große Rolle zuteil. Sie weisen eine hohe Intelligenz auf und bringen viele Gemeinsamkeiten mit den Menschen mit, weshalb sie beliebt für viele, teils auch umstrittene Versuche sind. Mäuse werden ebenso gerne wie Hamster und Ratten auch als Haustiere gehalten.

Nagetierthemen in der Übersicht:

  1. Mäuse Haltung
  2. Mäusezucht
  3. Ratten Haltung
  4. Bisamratte
  5. Hamsterratte