» Werbung


Sonstige Tiere

Die Tierwelt ist bunt: zum einen werden wir täglich begleitet von den Heim- und Haustieren, die sich in unserer unmittelbaren Nähe aufhalten, zum anderen gibt es ein vielfältiges Artenvorkommen in den Wäldern, Meeren, Seen, Wüsten, Steppen und Prärien unserer Erde. Mit diesen Tieren kommen wir zumeist nicht direkt in Kontakt, bewundern sie aber in Tierdokumentationen im Fernsehen, können sie in unseren Zoos bestaunen oder, wenn wir Glück haben, auf Safaris oder Whale-Watching-Schiffen aus der nicht mehr allzu großen Distanz betrachten. Manche Tierarten führen aber immer noch auch ein Leben im Verborgenen und werden erst langsam Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen – man denke nur an die Tierwelt in den Tiefen der Meere.

All die hier angesprochenen Tiere sind im Gegensatz zu unseren Heim- und Haustieren nicht domestiziert und haben somit nicht den Prozess der Jahrhunderte umfassenden genetisch isolierten Haltung durchgemacht.

Die oben genannten Möglichkeiten des Beobachtens wilder Tiere ist natürlich im Falle bereits ausgestorbener Tierarten nicht mehr möglich. Der Welt der Dinosaurier können wir uns zum Beispiel nur noch durch Skelette, Rekonstruktionen und animierten Computerbilder nähern. Dennoch bleibt es spannend zu erfahren, wie die Tierwelt vor mehreren Millionen Jahren ausgeschaut und gelebt hat.

Zwar wurde das Aussterben der Dinosaurier nicht vom Menschen verursacht, dennoch kann uns der Verlust dieser Tiere auch an die Tierarten denken lassen, die aktuell vom Aussterben bedroht sind. Hier aber spielt das Verhalten des Menschen eine wesentliche Rolle. Eine Änderung desselben kann dementsprechend dazu beitragen, die heute existierenden Arten zu bewahren und zu schützen.