» Werbung


Artenreiche Großfamilie: Delfin-Gattungen

Keine andere Walart besitzt eine derartige Artenvielfalt wie die Gattungen der Delfine. Selbst unter den Delfinartigen stellt die Großfamilie der Delfine den größten Anteil. Sechs Unterfamilien tummeln sich in den Weltmeeren und angrenzenden Gewässern, da entgegen der weitläufigen Meinung nicht alle Delfine ausschließlich im Salzwasser leben.

Neben den Salzwasserdelfinen finden sich Delfine, die sowohl im Salzwasser als auch im Süßwasser leben sowie die reinen Süßwasserdelfine, deren Lebensraum Flüsse bilden. Diese letzteren so genannten Flussdelfine werden aus wissenschaftlicher Sicht zwar nicht zu den normalen Delfinen gezählt, haben jedoch mit der Familie der Delfine viel gemeinsam.

Zu den Salzwasserdelfinen zählen die Unterfamilien Delphininae, Lissodelphinae, Cephalorhynchinae, Orcaellinae und Globicephalinae mit jeweils einer unterschiedlichen Anzahl von Gattungen, die ihre besonderen Eigenheiten und Eigenschaften besitzen. Die Unterfamilie Steninae zählt man nur bedingt dazu, da die Zusammenfassung der zu dieser Unterfamilie zählenden Gattungen umstritten ist.

Wer bei Delfinen lediglich an „Flipper“, den Fernsehstar, oder die Delfine aus den zahlreichen Delfinarien und Aquarien denkt, täuscht sich stark über den Artenreichtum, welchen die Natur des Meeres in diese Tierfamilie gesetzt hat.