» Werbung


Gattung Pseudorca

Der Gattungsname Pseudorca findet nur für den kleinen Schwertwal (Pseudorca crassidens) Verwendung, dessen Trivialnamen auch kleiner Mörderwal oder Schwarzer Schwertwal lauten. Diese Delfinart ist vorrangig schwarz bis dunkelgrau gefärbt, während die Unterseite einen weißen Fleck am Bauch und eine w-förmige Zeichnung auf der Brust aufweist. Darüber hinaus zeigen sich an der Schnauze weiße Lippen. Die Finne ist sichelförmig und läuft spitz aus. Die Fluke besitzt eine deutliche Kerbung und ist im Verhältnis recht klein. Die Flipper zeichnen sich durch einen Ellbogen aus, sind kurz und schmal mit einem weit vorne gelegenen Sitz.

Ein ausgewachsenes Exemplar des kleinen Schwertwals erreicht eine Körperlänge von 4,3 bis 6 Metern und ein Gewicht von 1,1 bis 2,2 Tonnen. Ihre Nahrung besteht aus Fisch und Kalmaren, bisweilen ergänzt durch andere Meeressäuger. Eine feste Paarungszeit hat diese Art nicht, über die Aufzucht ist ebenso wenig bekannt wie über Maximalalter. Man vermutet jedoch eine Stillzeit von ungefähr einem Jahr nach einer 13- bis 14-monatigen Tragzeit.
Ihre Verbreitung finden kleine Schwertwale in allen warmgemäßigten bis tropischen Weltmeeren. Sie halten sich hier vorrangig in tiefen Hochseegewässern auf. Hier zeigen sie sich als kraftvolle und aktive Tiere, die sich häufig aus dem Wasser strecken. Schulen von mehreren hundert Tieren sind bei dieser Spezies keine Seltenheit.