» Werbung


Blau-Weißer Delfin

Der Blau-Weiße Delfin (Stenella coeruleoalba) ist ein Akrobat der Meere. Aktiv und springfreudig kann man ihn in allen gemäßigten, warmen bis tropischen Gewässern der Erde antreffen und bei seiner Spielerei auf dem offenen Meer bewundern. Blau-Weiße Delfine leben in Schulen von mehreren Tieren.

Der Rücken dieser Spezies ist dunkelgrau, die Flanken blau-grau und die Unterseite weißlich. Drei dunkle Streifen ziehen sich von den Augen und der kurzen, abgesetzten Schnauze ausgehend über den Körper des Blau-Weißen Delfins. Der erste Streifen zieht hinunter zu den Flippern, die dunkel, klein und spitz auslaufend sind. Der zweite Streifen reicht kurz über die Flipper hinweg hinauf zur Finne, der dritte erstreckt sich als schwarze Linie von der Schnauze um das Auge herum und entlang der Flanken zur Unterseite der Schwanzwurzel. Die große Finne des Blau-Weißen Delfins ist sichelförmig, die Fluke läuft an den Enden spitz aus und besitzt eine nur leichte Kerbung. Die erreichbare Größe liegt bei bis zu 2,6 Metern, wobei die Weichen in der Regel kleiner sind. Das Gewicht liegt zumeist zwischen 90 und 150 kg.

Der Speiseplan besteht aus Fisch, Tintenfisch und Krebstieren, die in variabel großen Schulen von 10 bis mehreren hundert Individuen gejagt werden. Sie sind bekannt für saisonale Wanderungen, ebenso scheinen die Paarungen von den Jahreszeiten abhängig, da nach einer Tragzeit von ungefähr 13 Monaten im Frühjahr und Herbst eine auffallend große Zahl der Kälber geboren wird. Genauere Informationen über das Paarungsverhalten sind jedoch nicht bekannt.