» Werbung


Gattung Steno

Der Rauzahndelfin (Steno bredanensis) ist der alleinige Vertreter der Gattung Steno. Am Rücken und den Flanken zeigt sich diese Delfinart in verschiedenen Schattierungen von dunkelgrau. Die Unterseite ist dabei ab dem Schnabel hell bis weißlich, wobei sich im Bauchbereich häufig gelbliche und rosafarbene Flecken befinden. Der Schnabel geht gleichmäßig in Melone und Schädel über, wodurch sich der Kopf kegelförmig erscheint.

Die Finne ist sichelförmig, die Fluke breit und gekerbt. Die Flipper sind lang, spitz zulaufend und sitzen vergleichsweise weit hinten am bis zu 2,6 Meter langen Körper. Das Gewicht dieser Art kann bis zu 100 kg betragen. Zu finden ist der Rauzahndelfin in allen tropischen und subtropischen Meeren, die eine Wassertemperatur von über 25 Grad Celsius aufweisen. Seine Nahrung besteht in der Regel aus Fischen und Kopffüßern.

Er gilt als sehr sozial, die Schulen umfassen dabei in der Regel 50 bis 100 Tiere, die sowohl im losen Verbund als auch aufeinander in Richtung und Geschwindigkeit abgestimmt schwimmen. Das Besondere am abgestimmten Synchronschwimmen ist dabei, dass nur einzelne Tiere Sonartöne produzieren, während sich der Rest der Schule nach diesen Tönen richtet.

Da die bisherigen Erkenntnisse über den Rauzahndelfin vornehmlich aus gestrandeten Tieren bestehen, liegen über die Lebenserwartung und die Geschlechtsreife keine gesicherten Daten vor.