» Werbung


Katzen

Katzen zählen, ähnlich Hunden und Pferden, bereits seit einigen Jahrtausenden zu den ständigen Begleitern des Menschen und sorgen mit ihrer Anwesenheit nicht nur in modernen Haushalten für Leben. Bereits in der Vergangenheit hat die Verbindung zwischen Mensch und Tier Früchte getragen. Während Hunde aber eher für Wach- und Hüteaufgaben zuständig waren, hat sich die Katze an anderer Stelle bewährt – nämlich bei der Abwehr von Schädlingen. Schließlich kennen selbst heute noch Bauern den Nutzen einer Katze auf dem eigenen Hof. Wie verhält es sich aber mit den Kosten für die Anschaffung einer Katze?

Familien und Singles, die sich für einen Stubentiger entscheiden, stehen auch bei Vierbeinern auf leisen Sohlen vor einem ganz ähnlichen Problem wie zukünftige Hundebesitzer. Im Lauf der Jahrtausende hat sich die Ur-Form langsam aber sicher in Dutzende Rassen verschiedener Hauskatzen aufgespalten, angefangen vom Abessinier über die German Rex bis hin zur Perserkatze. Und dazwischen finden sich immer wieder Mischformen, wodurch eine Auswahl nicht wirklich vereinfacht wird. Logischerweise ist der Kauf eines reinrassigen Exemplares mit deutlich höheren Kosten verbunden, als die Anschaffung entsprechender Mischlingskatzen.

Aber egal, für welche der beiden Varianten man sich entscheidet, in jedem Fall sollte das Tier frei von Würmern und geimpft sein. Neben diesen einmaligen Ausgaben muss natürlich noch eine Grundausstattung angeschafft werden, zu dem Schlaf- und Transportkorb sowie ein Katzenklo, Fressnapf und Spielgeräte zählen. Letzter Punkt einer Kostenaufstellung sollten immer die laufenden Ausgaben sein, etwa Futter und der Besuch beim Tierarzt.