» Werbung


Warum verursachen Rassetiere so hohe Anschaffungskosten?

Viele Familien, in denen die Anschaffung eines neuen Haustieres geplant ist, legen wenig Wert darauf, dass es sich hierbei wirklich um eine edle Rasse handelt. Der Grund hierfür ist recht simpel, denn reinrassige Vertreter einer Gattung haben immer einen entscheidenden Nachteil – der Preis. Je nach Rasse und deren Seltenheit variieren die Anschaffungskosten beträchtlich, von wenigen hundert Euro reicht die Spanne bis einigen tausend Euro. Ob diese Preise wirklich aus der Sicht des Käufers annehmbar sind, hängt sicher von den individuellen Ansprüchen des Halters ab. Wer eine eigene Zucht eröffnen will, muss unbedingt auf ein reinrassiges Tier mit Stammbaum zurückgreifen und wird natürlich extra zur Kasse gebeten.

Ein einfaches und bekanntes Beispiel sind etwa die beliebten Huskys. Welpen können bei dieser Hunderasse durchaus 400,- EUR und mehr kosten. Wie kommen diese Preise eigentlich zustande? In erster Linie fließt in den Kaufpreis eines solchen Haustieres der Aufwand des Züchters ein. Es liegt auf der Hand, dass jeder Welpe aus einem Wurf Kosten verursacht – und dies nicht zu knapp. Neben dem Futter müssen hier Impfungen, Entwurmungen und andere Maßnahmen genannt werden, die immer wieder gern vergessen werden. Schließlich ist jeder neue Halter eines Hundes bestrebt, ein möglichst gesundes Exemplar zu bekommen. Ein weiterer Kostenfaktor betrifft die Zucht selbst, denn der Aufbau eines einwandfreien Stammbaums kostet den Züchter Zeit, Mühe und Geduld.

Schließlich müssen Tiere, welche zur Zucht zugelassen werden sollen, hohe Ansprüche erfüllen. Durch diesen Selektionsdruck kommen nur wenige Exemplare eines Wurfs auch wirklich für die Fortführung der Zuchtlinie in Frage. Natürlich werden seltene und beliebte Rassen immer zu unterschiedlichen Preisen gehandelt, jedem Züchter aber gleich Geschäftemacherei zu unterstellen, würde dem tatsächlichen Aufwand hinter einer erfolgreichen Zucht sicher nicht gerecht werden. Zusammenfassend muss es auch bei Rassetieren wie überall heißen: „Qualität hat ihren Preis“.