» Vögel

» Werbung


Haustier Vogel

Im Laufe der Zeit wurden immer mehr Vogelarten von Menschenhand zum reinen Haustier gezüchtet. Unterschiedlichste Motive führten dabei zur Entwicklung der einzelnen domestizierten Vogelarten. Eine lange Geschichte, die bereits auf das Ende des 15. Jahrhunderts zurückzuführen ist, kann unter anderem der Kanarienvogel aufweisen. Gründe hierfür waren neben seinem Gesang und seiner körperlichen Grazie spätere Zuchterfolge, die ihn heute in verschiedenen Farben und Posituren erscheinen lassen.

Der Wellensittich erwies sich als geselliger und lehrreicher Freund gegenüber dem Menschen. Seine Domestizierung ist noch nicht allzu lange her. Ein Problem bestand jedoch darin, dass sein arttypisches Schwarmverhalten nicht unbedingt für die Käfighaltung geeignet erschien. Um einer seelischen und körperlichen Verkümmerung entgegen zu wirken, musste mittels Zuchtauslese das Verhalten des Wildvogeltypus an diesem Punkt verändert werden.

Geflügeltiere wurden aus Gründen der menschlichen Lebensmittelproduktion zu Haustieren umfunktioniert. Dieser Tatsache verdanken wir heute zahlreiche Hühnervögel, Gänse, Enten und Puten. Ähnliche Umstände führten auch bei den Tauben zur Haustierwerdung. Die Brieftauben dienten sogar einem doppelten Zweck als zusätzliches Kommunikationsmittel.

Zudem werden viele Wildvögel als Haustiere gehalten. Äußerst beliebt sind dabei Papageien und Sittiche. Allen voran der Graupapagei, Amazonen und Kakadus. In manchen Gärten befinden sich überdies verschiedene Wasservögel, Laufvögel und Greifvögel. In einzelnen Zimmervolieren findet man bunte, oftmals exotische Vögel.

Menschen lieben den Vogel als Haustier, da er zum Einen pflegeleicht erscheint und zum Anderen eine besondere Faszination ausüben kann. Nicht nur aufgrund seiner Gelehrigkeit, sondern zumeist wegen seines Flugverhaltens. Doch sollte dabei bedacht werden, dass bei Vögeln nicht immer eine Zutraulichkeit gegeben ist und diese dem entsprechend auch nicht erzwungen werden sollte. Des Weiteren sollte es den Menschen ein besonderes Anliegen sein, die Vögel in eigener Obhut möglichst artgerecht zu halten. Dies erfordert maximale Ansprüche an Käfige sowie an Nahrungsmitteln.

Besonders die Zooanlagen bieten hierbei einzelnen Arten vielfach optimale Unterbringungsmöglichkeiten. Sei es durch weitläufige Freilandgehege oder auch großräumige Volieren. Aus diesem Grunde gelingen in solchen Gefangenschaften meist erstaunliche Zuchterfolge, da sich die Vogelarten entsprechend wohl fühlen.