» Vögel

» Werbung


Futterpflanzen

Futterpflanzen für Vogel wachsen in unseren heimischen Wäldern und auf den Wiesen in einer unwahrscheinlichen Fülle. Das Problem besteht meist darin, dass der Halter sie nicht kennt. Trotzdem wäre eine ausgewogene Fütterung vieler Vogelarten damit zu bereichern. Dem entsprechend gibt es Literatur, die einzelne Arten bebildert und beschreibt. Auf diese Weise ist ein regelmäßiges Sammeln für alle Vogelhalter gewährleistet.

Bekannte Sorten sind die Vogelmiere, die weißblütig zur Fütterung geeignet ist. Die blau blühende Vogelmiere ist giftig und sollte den Tieren deshalb nicht angeboten werden. Oder aber die zahlreichen Nachtkerzengewächse, der Löwenzahn, der Hirtentäschel, verschiedene Diestel- und Knötericharten (z.B. Sauerampfer), Eisenkraut, Holunder, usw.

In den Sommermonaten findet man überdies den großen Wiesenknopf, der bei vielen Vogelarten sehr beliebt ist. Die ca. 1m hohe Pflanze blüht rot und gehört zu den Rosengewächsen. Sie verfügt über Samenbällchen, die selbst für die Wintermonate eingefroren werden können und somit eine ganzjährige Fütterung ermöglichen.

Mais ist in jeglicher Form als Futterpflanze für verschiedene Vogelarten geeignet. Bei Kleinvögeln muss der Mais zerhackt oder gemahlen werden, größere Vogelarten genießen es, ihn direkt vom Kolben zu knabbern. Wenn der Mais noch jung ist, ist er bei den Vögeln am Beliebtesten. Reifer Mais kann gekocht werden und wird weich verfüttert. Getrockneter Mais ist selbst in den Wintermonaten ein hervorragendes Futtermittel.

Weiterhin ist im Frühjahr der Huflattich erhältlich, dessen Samen halbreif und reif aufgenommen wird. Der Breitwegerich wächst im Sommer auf den Wiesen und am Wegesrand. Die Samenknospen werden von nahezu allen Cardueliden genommen. Die Rispen der Hühnerhirse sind bis in den Oktober in unterschiedlichsten Reifegraden zu finden.

Es gibt aber auch Pflanzen, die für Vögel nicht geeignet sind und unbedingt vermieden werden müssen. Hierzu zählen unter anderem der Wacholder, der Eisenhut, der Fingerhut, die Eibe, das Geißblatt, der Goldregen, Thujapflanzen, die Heckenkirsche, Herbstzeitlose, die Tollkirsche, usw.