» Vögel

» Werbung


Vitamine

Das auch Vögel ausreichend mit Vitaminen versorgt werden müssen, klingt in erster Linie logisch. Sind diese Vitamine jedoch nicht über das herkömmliche Futter zu gewährleisten, müssen Vitaminpräparate zugefüttert werden. Hierbei gibt es Vitaminkomplexe, die mehrere Vitamine beinhalten oder aber auch Einzelvitamine (Vitamin A, verschiedene B, C, D, E und K). Vitamine werden dabei in Pulverform oder flüssig im freien Zoofachhandel angeboten.
 
Vitamine wirken unter anderem unterstützten im Darmtrakt, spricht bei der Verdauung. Beugen überdies Krankheiten vor, wie beispielsweise Vitamin B komplex bei Gouldamadinen dem Kopfdrehen. Ebenfalls stärken sie die Abwehr, unterstützen bei Stresssituationen innerhalb der Käfighaltung und wirken positiv in Mauserzeiten. Gerade die neue Federbildung bedarf einer körperlich gesteigerten Wiederstandskraft.

Ebenfalls benötigen die Vögel gerade in der Zuchtphase eine verstärkte Vitaminzufuhr. In dieser so genannten Aktivphase muss das Weibchen während der Eiproduktion eine enorme Körperbelastung aushalten, die durch die Zufuhr von essentiellen Aminosäuren positiv unterstützt werden kann. Eine Mangelernährung an dieser Stelle kann zu Fehlbildungen der Jungtiere bzw. zu übermäßig vielen lauen Eiern führen.

Mangelerscheinungen ohne die einzelnen Vitamine:

  • Vitamin A: Ein Mangel an Vitamin A kann bei vielen Vögeln zu Erkältungskrankheiten, Augenentzündungen, Pilzbefall und Anfälligkeiten der Atmungsorgane (auch innerlich) führen.
  • Vitamin B: Krampfartige Lähmungserscheinungen sind bei einem Mangel an Vitamin B häufig anzutreffen. Ebenfalls stärkt Vitamin B die Abwehrkräfte.
  • Vitamin C: Das komplexe C wirkt sich insgesamt positiv auf den Vogelkörper aus und stärkt dabei das Immunsystem nachhaltig. Bei einem Vitamin C Mangel reagiert der Vogel mit unterschiedlichsten Krankheitssymptomen.
  • Vitamin D: Dieses Vitamin ist für den Mineralstoffwechsel maßgeblich verantwortlich. Gleichzeitig unterstützt es die Aufnahme von Spurenelementen, wie Kalzium und Phosphor, die äußerst wichtig für den Knochenbau sind.
  • Vitamin E: E wirkt positiv im Bereich der Zucht. Aber es ist auch wichtig, um Körperkrämpfe zu vermeiden und das Sehvermögen zu unterstützen.