» Vögel

» Werbung


Tierarztbehandlung

In allen Krankheitsfällen bei Vögeln sind natürlich Behandlungen durch einen Tierarzt anzuraten. Auch wenn sie in Einzelfällen sehr kostspielig sein können. Die Gesundheit des anvertrauten Tieres muss über allem stehen. Ratsam ist es für den Vogelhalter, einen Tierarzt mit ausgeprägten Kenntnissen zu Vögeln aufzusuchen. Dies ist nicht immer einfach, da viele Tierärzte mehr auf Hunde, Katzen, Hamster und Meerschweinchen geprägt sind.

Meist verfügen Tierärzte über ausreichende Wissensstände im Bereich Wellensittiche und Kanarien. Aber bei exotischen Vogelarten wird es bei manch praktizierenden Veterinär schwierig. Dies ist ihm allerdings nicht zu verdenken, da nicht jeder Allgemeinveterinär gleichzeitig Ornithologe sein kann. Vogelzüchter in Wohnortnähe jedoch können geeignete Adressen bzw. Spezialisten vermitteln.

Auch sollte bei jedem Besuch eines Tierarztes vorab über die Kostennote nachgefragt werden, damit nach der Behandlung keine finanziellen Überraschungen auftreten. Teilweise ist es sogar möglich, über die Preise zu verhandeln. Zumal dann, wenn es um die Behandlung von kompletten Zuchtanlagen geht. Oder aber wenn regelmäßig Medikamente für einen Vogel benötigt werden, z.B. bei Asthmaerkrankung.

Ebenfalls existieren vielerorts Tierkliniken, die über Fachabteilungen für Vögel verfügen. Gerade Großstädte können auf solche meist privaten Einrichtungen verweisen. Wer sich einen Vogel anschafft, sollte vorab darüber Erkundigungen einziehen bzw. einmal eine Besichtigung bei diesen Kliniken in Betracht ziehen.
Ist ein Vogel so krank, dass keine Behandlung mehr zu einem Erfolg führen kann, rät der Tierarzt sicherlich zum Einschläfern. Dies geschieht gerade bei Vögeln auf eine äußerst sanfte Weise.