Malzbier für Hunde – Dürfen Hunde Malzbier trinken?

Blick von Hund auf Malzbier – Dürfen Hunde Malzbier trinken?

Malzbier ist ein sehr beliebtes Erfrischungsgetränk für Menschen und zählt in vielen Kreisen sogar zu den gesünderen Getränken. Auch wird Malzbier sehr oft als ein gesundes Nahrungsergänzungsmittel für Hunde beworben. Dies geschieht nicht in Werbungen direkt, sondern meist in diversen Internetforen oder in Videos.

Allerdings stellt man bereits nach einer kurzen Recherche fest, dass es sich hierbei nicht zwingend um die Wahrheit handelt. Tatsächlich ist das Getränk nicht wirklich Gesund für Hunde. Dennoch ist die Frage, ob Hunde Malzbier trinken dürfen sehr berechtigt. Ungesund bedeutet immerhin nicht giftig.

Alkoholkonsum von Hunden

Es ist durchaus bekannt, dass Hunde keinen Zugang zu Alkohol erhalten sollten. Nun fragen sich mit Sicherheit viele, wieso dieser Punkt wichtig ist, wenn es darum geht, ob Hunde Malzbier trinken dürfen. Tatsächlich ist nicht jedes Malzbier wirklich vollkommen Alkoholfrei.

Gerade in Deutschland darf sich jedes Getränk mit weniger als 0,5% Alkoholgehalt schon als alkoholfrei bezeichnen. Das Bedeutet also, dass vermeidlich alkoholfreie Getränke nicht direkt an einen Hund verfüttert werden sollten, da diese durchaus einen geringen Alkoholgehalt haben könnten und dieser ist für fast alle Haustiere sehr schädlich.

Sollte man nun also wirklich Malzbier für den Hund kaufen wollen, so ist es zwingend notwendig, die Verbraucherhinweise zu lesen und auf den Zusatz „ohne Alkohol“ zu achten. Sollte dies nicht ausdrücklich so erwähnt werden, so muss man damit rechnen, dass eine kleine Menge Alkohol enthalten ist.

Weshalb sollte man Hunden Malzbier geben?

Zunächst sollte man sagen, dass es nicht direkt einen Grund gibt, um Hunden Malzbier zu geben. Allerdings wird häufig argumentiert, dass Malzbier ein altbewährtes Hausmittel ist, um kranke oder hart arbeitende Hunde schnell und effizient wieder aufzupeppeln.

Hierbei ist allerdings zu beachten, dass auch Malzbier ohne Alkohol auf Dauer sehr ungesund für Hunde ist. Das liegt vor allem daran, dass Malzbier und Malzdrinks jeder Art meist Zucker enthalten. Dieser Zucker ist auf lange Sicht für alle Haustiere sehr ungesund und sollte Hunden wenn dann nur selten verabreicht werden.

Was macht Malzbier allgemein gesund?

Hund trinkt Wasser statt Malzbier

Malzbier wird von vielen als sehr gesund eingeschätzt. Diese Vermutung ist tatsächlich nicht falsch. Abgesehen vom Zucker, welcher meist enthalten ist, liefert Malzbier verschiedene Nährstoffe, die für den Menschen sehr wichtig sein können.

  • Hefe für verschiedene Vitamine, wie zum Beispiel Vitamin B3
  • Kupfer hilft bei schneller Wundheilung und ist für die Produktion von roten Blutkörperchen wichtig
  • Frucht und Traubenzucker sorgen für schnelle Energie

Diese Punkte sind sehr gut und wichtig für die Menschliche Gesundheit. Hunde jedoch sollten von Zucker in dieser Menge immer ferngehalten werden. Die anderen Nährwerte können durch eine ausgewogene Ernährung problemlos aufgenommen werden. Malzbier ist also keineswegs notwendig.

 

Was ist der Unterschied zwischen Malzbier und Malztrunk?

Im Volksmund wird nur selten unterschieden zwischen Malzbier und Malztrunk. Diese Unterscheidung ist jedoch fast schon notwendig, da es sich hier um sehr verschiedene Getränke handelt, die entsprechend auch verschiedene Wirkungen auf den Hund haben können. Malztrunk ist in der Regel die alkoholfreiere Alternative. Hier ist höchstens mit einem Alkoholgehalt von 0,5% zu rechnen.

Zudem ist in der Regel mehr Zucker enthalten. Abgesehen hiervon kann in Malztrunk noch eine weitere Zutat enthalten sein, welche den Geschmack nachhaltig beeinflusst. Diese Zutat ist jedoch immer unterschiedlich. Der Alkoholgehalt von Malzbier ist meistens deutlich höher, als der von Malztrunk. Hier muss man teilweise sogar mit einem Gehalt von bis zu 2% rechnen. Geschmacklich sind sich Malztrunk und Malzbier relativ ähnlich, die Wirkung auf den Hund unterscheidet sich allerdings sehr stark.

Gibt es einen Ersatz für Malzbier für den Hund?

Malzbier selbst sollte nur als eine Notlösung genutzt werden. Gerade zum schnellen aufpeppeln von überanstrengten oder kranken Hunden kann man selten Malzbier nutzen. Allerdings ist die beste Methode, um einen kranken Hund zu behandeln, den Hund richtig zu ernähren.

Eine ausgewogene Ernährung, mit der richtigen Menge an Fleisch, aber auch Gemüse und anderen wichtigen Nährstoffen kann jedem Hund zu einem gesunden Leben verhelfen. Somit ist man nicht mehr auf das für Menschen gemachte Erfrischungsgetränk angewiesen.

Wie schädlich ist Malzbier oder Malztrunk für den Hund?

Ein gesunder Hund wird von Malzbier ohne Alkohol keine großen Schäden davontragen. Der Zuckergehalt ist zwar nicht gesund für den Hund, aber mit einer kleinen Portion Malzbier sollten Hunde in der Regel keine Probleme haben. Kranke Hunde hingegen sollten keineswegs Zugang zu Malzbier erhalten.

Alte Hunde sollten ebenfalls kein Malzbier bekommen. Diese könnten alleine schon wegen des Zuckers gewisse Schäden davontragen. Dies gilt allerdings nicht nur für alte Hunde, auch Jungtiere sollten kein Malzbier bekommen, da der hohe Zuckergehalt bei ihnen für starke innere Unruhe sorgen kann.