Mittel gegen Ohrmilben beim Hund

Hund mit Ohrmilben

Ohrmilben treten überwiegend bei jungen Hunden auf und können von Tier zu Tier übertragen werden. In der Fachsprache werden diese Parasiten als Otodectes cynotis bezeichnet. Diese kleinen Tiere nisten sich in den Ohren, genauer gesagt, in den äußeren Gehörgängen von Fleischfressern ein.

Die kleinen Tierchen können die Gesundheit der Haustiere beeinträchtigen. Wenn Hundebesitzer wissen, wie die Milben zu erkennen sind, ist ein frühzeitiges Handeln möglich. Dies ist vor allem deshalb erforderlich, weil sich die Parasiten innerhalb von drei Wochen vom Ei bis zur ausgewachsenen Milbe entwickeln. Dabei durchlaufen sie mehrere Stadien.

Eine Auswahl passender Produkte in der Übersicht:

Produktempfehlung

Silberkraft Ohrmilbenöl 50 ml für Hunde, Katzen und andere Haustiere, wirksames Pflege-Mittel gegen Ohrmilben, Ohrräude, Juckreiz, Hefepilz und Entzündungen am Ohr, sanfte und schonende Reinigung

 jetzt auf amazon.de anschauen

Produktempfehlung

AniForte Ohrmilbenöl für Hunde, Katzen, Nagetiere, Haustiere 20ml - Sanfte Pflege bei Ohrmilben, Ohrentropfen Milben, Hefepilz, Juckreiz im Ohr, Ausfluss

 jetzt auf amazon.de anschauen

Produktempfehlung

Lolo & Max Milben Tropfen für Hunde Und Katzen Und Haustiere 40 ml Zur Abwehr Und Bekämpfung Von Milben

 jetzt auf amazon.de anschauen

Produktempfehlung

HUNDEPFLEGE24 Ohrmilbenöl für Hunde, Katzen & Haustiere - 50ml - 100% Natürliche & Vegane Ohrpflege gegen Juckreiz, Pilz- & Milbenbefall - Hochwirksames Naturprodukt gegen Milben

 jetzt auf amazon.de anschauen

Symptome bei Hunde Ohrmilben erkennen

Durch das gesamte Handeln, wie dem Anstechen der Haut und bei der Nahrungsaufnahme, kommt es zu Verletzungen, die zu Entzündungen führen können. Dementsprechend sind am und im Ohr vermehrt Ohrenschmalz, Wundsekret und die Ausscheidungen der Milben zu entdecken. Die Ausscheidungen erinnern durch Farbe und Konsistenz an Kaffeesatz. Dies sind allerdings nicht die einzigen Anzeichen von Ohrmilben beim Hund.

  • Tiere kratzen sich häufig wegen verstärktem Juckreiz
  •  Häufiges Kopfschütteln
  •  Gerötete und geschwollene Ohrmuschel
  •  Vereinzeln Kratzen an den Wangen, Stirn oder Rücken

Es ist kein Muss, dass beide Ohren mit den Milben befallen sind. Dementsprechend kann sich der Juckreiz und somit das Kratzen auf eine Körperhälfte beschränken. Bei ersten Anzeichen und Vermutungen bietet sich ein Blick in das Ohr beziehungsweise die Ohren des Tieres an.

Idealerweise wird auf eine regelmäßige Kontrolle und Pflege des Ohres gesetzt. Dabei lassen sich Ohrmilben beim Hund und deren Anzeichen frühzeitig erkennen. Je besser die Pflege der Tiere ist, desto geringer sind die Schäden, die durch den Befall von Ohrmilben auftreten können. Ein Besuch beim Tierarzt sollte bei Verdacht schnellstmöglich erfolgen.

Folgen und Spätfolgen von Ohrmilben beim Hund

Hund Juckreiz

Ohrmilben sind eine Form der Räude, die sich langfristig auf die Gesundheit und Optik des Hundes auswirken kann. Dies gibt vor allem dann, wenn nicht schnellstmöglich gehandelt wird. Ein Großteil der Folgen entstehen durch den Juckreiz, der unweigerlich zu starkem Kratzen führt. Dementsprechend kommt es zu Haarausfall, Wunden und Verkrustungen.

 

Nicht nur die umliegende Haut, sondern ebenfalls das Ohr kann langfristige Schäden durch die Ohrmilben bekommen. Durch die Infektionen und Sekundarinfektionen können so genannte Blutohren entstehen. Mittelohrentzündungen und Taubheit sind weitere Folgen, von denen das Tier betroffen werden kann.

Welche Tiere sind betroffen?

Ohrmilben befallen die unterschiedlichsten Fleischfresser, zu denen unter anderem Hunde und Katzen gehören. Die Übertragung kann bei direktem Kontakt zwischen den Tieren erfolgen. Dabei ist es nebensächlich, ob es sich um Hunde oder Katzen untereinander oder verschiedene Tierarten handelt.

Häufig findet die Verbreitung von Ohrmilben beim Hund wahrend dem Spielen statt, weshalb vor allem Welpen von der Übertragung und somit der Krankheit betroffen sind. Eine weitere Möglichkeit besteht beim Kontakt von Muttertieren mit ihren Welpen. Ebenfalls betroffen sind alle Orte an denen sich viele Tiere aufhalten, wie zum Beispiel in einem Tierheim.

Ohrmilben behandeln

Die hohe Ansteckungsgefahr macht eine schnelle Behandlung erforderlich. Die Behandlung sollte sich nicht ausschließlich auf das erkrankte Tier reduzieren, sondern für alle Tiere gelten, die sich zudem mit den Parasiten angesteckt haben könnte. Es werden beim Tierarzt verschiedene Mittel angeboten, die das gleiche Ziel haben, die Beseitigung der Ohrmilben beim Hund.

  • Salben
  • Öle
  • Spray
  • Cremes

Produktempfehlung

cdVet MilbenEx Ohrreinger-Tropfen 20 ml – befreit Hunde und Katzen von Ohr-Milben, natürliches Milbenmittel ohne synthetische Toxine, dermatologisch getestet

 jetzt auf amazon.de anschauen

Die Behandlungsdauer ist vom eingesetzten Mittel abhängig. Es stehen Insektizide und Nicht-Insektizide zur Verfügung. Bei der Überprüfung beim Tierarzt wird ein Blick auf das Trommelfell geworfen, um keine zusätzlichen Schädigungen in Kauf zu nehmen. Im Weiteren wird das Ohr und der gesamte Gehörgang bestmöglich gereinigt, um die optimale Wirkung zu erzielen.

Es wird empfohlen die gesamte Therapie mehrfach durchzuführen, um sicher alle Entwicklungsstadien zu berücksichtigen und die Ohrmilben beim Hund vollständig zu entfernen. Die Notwendigkeit der Wiederholung kann je nach Mittel variieren.

Maßnahmen gegen Ohrmilben beim Hund

Zum Schutz des Tieres und gleichzeitig um sich den Stress und die Kosten mit der Behandlung zu sparen, bieten sich vorbeugende Maßnahmen an. Dabei steht der Kontakt mit infizierten Tieren an erster Stelle. Idealerweise sollte bei einem Besuch auf einer Hundewiese oder anderen Platz das Verhalten der anderen Tiere beobachtet werden. Juckreiz ist grundlegend ein Zeichen für Erkrankungen.

Es besteht zusätzlich die Möglichkeit das Tier vorbeugend mit Medikamenten vor einer Ansteckung zu schützen. Dabei wird überwiegend auf Medikamente gesetzt, die Akarizid enthalten. Diese Arzneien sind als Spot on oder in Form von Tabletten erhältlich. Abhängig von der Umgebung und der Haltung wird generell zur Vorbeugung vor Ohrmilben beim Hund geraten.