hamster-laufrad-tipps-und-kaufempfehlungen

Hamster Laufrad

Für Erstbesitzer mag es einfach und schnell erscheinen, die besten Räder für Hamster zu kaufen. Diese Annahme kann jedoch schnell verblassen, wenn Hunderte von Optionen auf dem Markt angeboten werden.
Von Hamsterrädern, die leise sind über Holz- oder Plastikräder – die Vielfalt an Optionen kann Käufer schnell überfordern. Nachstehend gibt es Empfehlungen und Kauftipps, die es zu beachten gilt, wenn man ein Hamster Laufrad wie beispielsweise das Trixie Laufrad kaufen oder ein Exemplar selber bauen möchte.
Eine Auswahl passender Produkte in der Übersicht:
[asa imtext]B0057FZ9AO[/asa]
[asa imtext]B0171ESODW[/asa]
[asa imtext]B07NVDT5SY[/asa]
[asa imtext]B008OQ788Y[/asa]

Kauftipps – Wichtige Kriterien und Empfehlungen

Die Größe des Rades ist sehr wichtig. Diese hängt wiederum von der Größe des Hamsters ab. Ein großer Hamster benötigt ein Rad von mindestens 20 cm. Für kleinere Rassen kann man ein Rad von mindestens 14 cm nehmen. Der Hamster kann ohne Schwierigkeiten geradeaus laufen. Dies bedeutet, dass die Stangen am Rad richtig ausgerichtet sind und das Rad nicht gekippt wird. Bei einem Kippen kann sich der Hamster verletzen.
Die Breite des Laufbands muss mindestens 6 cm betragen. Der Rücken des Hamsters sollte immer gerade und nicht gewölbt sein. Wenn der Hamster beim Benutzen seines Rades den Rücken gewölbt hat, ist das Hamster-Laufrad zu klein für ihn. Grundsätzlich sollten bei jeder Größe die Mindestanforderungen etwas überschritten werden, damit der Platz am Ende nicht zu knapp wird.

Das Hamster Rad – Auf leise Räder achten

Volle, gewichtete Räder aus Plastik oder Holz sind ideal für den Hamster. Die zweitbeste Wahl sind metallene Räder, solange der Hamster keine Möglichkeit hat, sich selbst zu verletzen. Ferner unterscheidet man zwischen montierten und geerdeten Rädern: Beide sind gute Optionen, aber es hängt von der Art des Käfigs ab, den man zu Hause hat. Kann man das Rad nicht montieren, muss man auf ein geerdetes Rad zugreifen.
Daneben ist der Geräuschpegel zu berücksichtigen. Es ist wichtig, ein leises Hamster Laufrad zu kaufen. Die Lautstärke des Rades sollte man möglichst frühzeitig testen, um herauszufinden, ob das Rad wirklich leise ist. Nutzt man geerdete Räder, sollten diese nicht direkten Bodenkontakt haben, weil sie so lauter sind. Am besten stellt man eine Unterlage zwischen dem Rad und dem Käfigboden.

Rad Material, Lauffläche und Rad Extras

Hamster-sport-laufrad-tiergesundheit
Unabhängig vom verwendeten Material (Metall, Holz oder Plastik) muss die Lauffläche glatt und sicher sein. Darüber hinaus ist es gut, wenn die Lauffläche etwas strukturiert ist, damit der Hamster beim Laufen nicht verrutscht. Ferner sollte die Textur minimal und nur für rutschfeste Zwecke sein, da die Füße des Hamsters sehr empfindlich und leicht verletzbar sind. Es dürfen auch keine Löcher, Lücken oder Öffnungen vorhanden sein, in denen Füße, Zehen oder Schwänze stecken bleiben können.
Einige Hamsterräder verfügen über eine solide Rückwand, damit sich der Hamster sicher mit den Rädern fühlt. Früher waren die Hamsterräder für einen besseren Zugang vorne ganz offen, heute sind die Räder jedoch teilweise geschlossen. Dies dient dazu, Verletzungen zu vermeiden oder die Gefahr zu verringern, dass der Hamster bei schneller Fahrt aus dem Rad geschleudert wird.
Zusätzlich wird davon abgeraten, Seitenstangen über den Durchmesser zu stützen, da dies zu Verletzungen führen kann, wenn der Hamster den Kopf herausstreckt. Die meisten Hamsterräder werden mit Befestigungssystemen geliefert, die in einem Käfig befestigt werden können. Dies verleiht dem Rad Stabilität und verringert den für das Hamsterrad erforderlichen Raum.
Der Hamster beißt in alles und kaut alles an, einschließlich seines Laufrades. Das Rad sollte deshalb gelegentlich auf Bissspuren untersucht werden. Ist das Rad aus Metall oder ist das Anknabbern für den Hamster in der Regel unbedenklich. Bei Kunststoff oder Plastik Produkten sollte man Exemplare wählen, die frei von Giftstoffen sind.

Besser ein Hamster Laufrad kaufen oder selber bauen?

Wie bereits erwähnt, bietet der Markt – besonders in Online-Shops – eine riesige Angebotspalette an Hamster Laufrädern, einschließlich Kunden Empfehlungen. Wichtig neben der Langlebigkeit des Produktes ist auch die Pflegeleichtigkeit. Gute Spielgelegenheiten bieten beispielsweise ein Trixie Laufrad.
Materialien wie Holz und Plastik erfüllen beide Punkte und sind in puncto Preis-Leistungs-Verhältnis selten zu übertreffen. Alternativ kann man ein Hamster Laufrad selbst bauen. Wer ein Hamster Laufrad selber bauen möchte, findet online zahllose Schritt für Schritt-Anleitungen. Im Zweifelsfall ist es jedoch empfehlenswerter ein fertiges Produkt zu kaufen, da man dadurch ein für den Hamster potenzielles Verletzungsrisiko aufgrund unsorgfältiger Bastelarbeit vermeiden kann.
[asa imtext]B01M4ONNXX[/asa]

Hamster Laufrad pflegen und reinigen

Die Pflege eines Laufrads ist nicht schwierig, aber einige Dinge müssen beachtet werden. Zum Beispiel fangen die Metallräder nach einer Weile an zu kreischen und müssen regelmäßig geölt werden, um leise zu sein. Das bedeutet, das Rad auseinander zu nehmen, das alte Öl abzuwischen und eine sehr kleine Menge frisches Öl aufzutragen.
Man kann fast jede Art von Öl verwenden und sollte nur eine kleine Menge verwenden. Stark duftende Öle wie Olivenöl sind zu vermeiden, da der Hamster möglicherweise versucht ist, sie vom Rad zu lecken.

Spiegelgelegenheiten aus Holz oder Plastik säubern

Bei Hamster Laufrädern aus Kunststoff mit Schutzvorrichtungen müssen auch diese auseinander genommen werden. Bei einigen ist möglicherweise ein Schraubendreher erforderlich. Nach der Reinigung müssen sie gut getrocknet werden. Der Vorteil: Kunststoffräder brauchen keine regelmäßige Wartung.
Die einfachste Lösung für die Reinigung des Laufrads ist heißes Wasser mit etwas Seife. Eine sehr kleine Menge Seife wird benötigt, die anschließend gut ausgespült werden muss. Die Reinigung des Hamster Laufrades ist zweimal im Jahr ausreichend. Da der Hamster naturgemäß ein sehr sauberes Tier ist, wird das Rad nicht allzu oft beschmutzt.

Was tun, wenn der Hamster sein Laufrad nicht benutzt?

Ein Hamster ist ein sehr neugieriges Wesen und inspiziert alles in seinem Käfig, was neu ist. Wenn man also das neue Rad des Hamsters in den Käfig stellt, hilft es ein Leckerbissen hinein zu platzieren. Der Leckerbissen wird den Hamster zum Rad ziehen und er wird bemerken, dass sich das Rad bewegt. Dies sollte man einige Tage lang machen. Vielleicht braucht der Hamster ein paar Versuche, um herauszufinden, wie die Vorrichtung funktioniert.
Einige Hamster sind keine Läufer. Wenn der Hamster lediglich im Rad sitzt, dieses aber nicht bewegt, kann man nachhelfen und vorsichtig das Rad selbst bewegen. Hierbei darf man nicht das Rad plötzlich oder zu schnell bewegen, sondern langsam und behutsam. Der Hamster wird nun höchstwahrscheinlich mitlaufen. Wenn man bemerkt, dass der Hamster nicht richtig läuft oder etwas hinkt, kann es sein, dass er bewusst das Laufrad nicht nutzt, um Schmerzen zu vermeiden. In diesem Fall muss umgehend ein Tierarzt aufgesucht werden.

Scroll to Top