hamster

Hamsterrad leise

Man liebt sein Haustier über alles und möchte ihm nur das Beste vom Besten kaufen, damit es sich so wohl wie möglich fühlt. Ein Hamsterrad ist bei den kleinen Nagetieren sehr beliebt, um sich auszutoben, allerdings sind diese oft doch ziemlich laut. Hierfür ist ein leises Hamsterrad die optimale Lösung.

Beratung: Leises Hamster Laufrad

Wem das Hamsterrad zu laut ist, dem wird zumeist generell ein Kunststoff-Modell empfohlen. Aber auch Holzlaufräder mit möglichst wenig Metallbauteilen sind zu nicht empfehlen, da diese zumeist laute Geräusche erzeugen. Wer ein gutes und zugleich geräuscharmes Laufrad für den Hamster kaufen möchte, der findet diverse Vergleiche und Kundenmeinungen.

Gerade bei Online-Shops und in Tierforen hat man übersichtliche Erfahrungswerte der Kunden, die bereits einige der leisen Hamsterräder erworben haben. Allerdings ist das Kriterium Lautstärke hier häufig nicht Thema. Die Redaktion hat oben deshalb passende Modelle ausgewählt, sodass schnell verglichen werden kann. So werden Fehlkäufe vermieden. Leise Hamsterräder sind zumeist eine Rarität, gerade im niedrigen Preissegment wird man hier oft nicht fündig. Um einen optimalen Stand im Käfig sicherzustellen, ist ein fester Standfuß vonnöten.

Da die hintere Hälfte bereits geschlossen ist, kann sich der Hamster logischerweise nicht mit dem Fuß verfangen. So kommt es nicht zu dem sogenannten Schereneffekt. Mittels eines Standfußes lässt sich das Laufrad für den Hamster ideal einsetzen. Probleme in Sachen Standfestigkeit gibt es häufig, wenn das Laufrad auf dem Einstreu stehen soll. In dem Fall ist es wichtig, an die Fixierung zu denken, damit das Laufrad nicht umkippen kann und Verletzungen vermieden werden.

Eine Auswahl passender Produkte in der Übersicht:

Letzte Aktualisierung am 8.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Worauf sollte beim Kauf eines Hamster Laufrades geachtet werden?

Beim Kauf eines Hamsterrades gilt es auf verschiedene Kriterien zu achten. Unabhängig von der Lautstärke ist die Qualität das wichtigste Kriterium.

  • Deshalb sollte insbesondere auf eine gute Qualität geachtet werden. Bei einer schlechten Qualität können sich die Tiere nämlich verletzen. Dies kommt häufig bei billigen und schlecht verarbeiteten Modellen vor.
  • Hamster Laufräder gibt es komplett aus Metall, Plastik oder Holz beispielsweise. Auch Kork ist beliebt, da der Hamster das Laufrad so anknabbern kann und das Material zudem ebenso wie bei Holz schonend für die Gelenke ist.
  • Ebenfalls relevant ist der Durchmesser des Laufrades. Ist das Modell für den eigenen Hamster, zum Beispiel einen größeren Goldhamster geeignet? Zwerghamster haben andere Bedürfnisse an die Größe, als Goldhamster.
  • Ebenso sollte das Laufrad sicher verarbeitet sein. Bekanntlich ist nicht jedes leise Hamsterrad auf eine artgerechte Haltung von Hamstern ausgerichtet.

Ist ein Hamster Laufrad überhaupt nötig?

hamster

Hamster haben einen hohen Drang nach Bewegung. Wenn er nicht gerade am Essen oder Schlafen ist, dann ist er ständig unterwegs und erkundet seine Umgebung. Im Naturgebiet kann der Hamster mehrere Kilometer am Tag hinter sich lassen. Die viele Bewegung im Laufrad ist nämlich sehr wichtig, damit sich das Tier wohlfühlt nicht krank wird. In einem Käfig zu Hause ist die Bewegungsfreiheit entsprechend nicht gegeben. Mit mangelnden Klettermöglichkeiten wird es dem Tier nicht nur langweilig, sondern der Hamster kann auch depressiv werden.

Was ist die optimale Größe für ein leises Hamster Laufrad?

Leise Laufräder werden in den unterschiedlichsten Größen angeboten. Das ist auch notwendig denn ein Goldhamster benötigt beispielsweise ein größeres Modell als zum Beispiel ein Zwerghamster. Über eine Mindestgröße müssen sie allerdings auf jeden Fall verfügen, da der Hamster sich ansonsten schnell verletzen kann. An diesen Werte kann man sich gut orientieren:

  • Laufräder, die in einen Goldhamster Käfig gesetzt werden, sollten mindestens 25-30 cm groß sein.
  • Laufräder, die mehr als 35 cm messen sind ungeeignet für Hamster und lediglich für andere Tierarten ausgelegt.

Letzte Aktualisierung am 8.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der Schereneffekt erklärt

Die ersten Modelle in der Kategorie der leisen Hamsterräder, führten des Öfteren zu Verletzungen der Nager. Der Schereneffekt war schuld. Dies war der Fall, da die Laufräder früher meistens keine geschlossene Rückwand hatten. Das Tier konnte so von links und rechts, ein- und aussteigen.

Wenn der Hamster also während des Laufens mit seinem Hinterbein ausrutscht, kam es vor, dass es einen kurzen Augenblick aus dem Laufrad ragte. Da sich das Rad durch den Schwung konstant dreht, gelangte manchmal das Bein des Hamsters in den Zwischenraum des Hamsterrads. Das Bein wurde dann eingeklemmt – ähnlich wie bei einer Schere. Dies führte dementsprechend zu schweren Verletzungen und im schlimmsten Fall auch zum Tod der Tiere.

Scroll to Top