Was tun gegen Katzenfutter Geruch?

Was tun gegen Katzenfutter Geruch?

Was tun gegen Katzenfutter Geruch? Der Halter, der seine Katze mit Nass- und Dosenfutter füttert, wird diesen Geruch mit großer Sicherheit kennen. Die Katze wartet schon ungeduldig auf ihre Mahlzeit, schmeichelt sich aufgeregt um die Beine des Halters und ihm dreht es fast den Magen um, weil er den Katzenfutter Geruch kaum ertragen kann.

Was tun gegen Katzenfutter Geruch? Zumal ihn die Katze doch sehr schätzt

Katzen haben einen viel ausgeprägteren Geruchs- und Geschmackssinn wie der Mensch. So teilt Mensch und Tier nicht den gleich Geschmackssinn und auch beim Geruchssinn unterschieden sie sich deutlich. Die Katze nimmt den Geruch ihres Futters ganz anders wahr wie ihr Halter. Sie fühlt sich meist durch den starken Geruch angezogen und ihr Appetit wird dadurch gesteigert. Also darf das Nass- und Trockenfutter ruhig den eigenen Geruch entfalten. Denn die Katze findet Gefallen daran.

Was tun gegen Katzenfutter Geruch? Das Verschließen hat oberste Priorität

  • Ist die Dose erstmal offen, muss sie nach der Gabe des Futters wieder entsprechend verschlossen werden. Da der Deckel der Dose meist nicht mehr zum Verschließen geht, ist dieser abzumontieren und gegen einen beliebigen kleinen Deckel aus Plastik auszutauschen. Jeder Haushalt hat gewiss einen solchen vorrätig und somit können sich keine Viren und Bakterien ansammeln und der Geruch des Katzenfutters kann nicht nach außen dringen. Die geruchsfreie Aufbewahrung ist des Rätsels Lösung.
  • Eine weitere Alternative wäre, einer noch nicht offenen Dose wird auf die bereits geöffnete Dose gestellt. Da es sich meist um die selbe Futtermischung handelt, passt die ungeöffnete Dose auch genial darauf. Der Katzenfutter Geruch kann sich aber nach geraumer Zeit dennoch ein wenig entfalten, wenn auch nicht so stark, wie wenn die Dose im geöffneten Zustand ist. Darum macht es Sinn, die geöffnete Dose zu verschließen. Sei es nur durch eine herkömmliche Frischhaltefolie. Viele Halter verwenden auch ein Küchenkrepp, dennoch ist ein solches weniger empfehlenswert. Am besten ist doch eine Frischhaltefolie, die mit einem klassischen Gummiring fest gemacht wird.
  • Zudem gibt es bereits Futtermittelhersteller, die bei der Fertigung des Dosenfutters mitgedacht haben und ihre Dose weist bereits einen Deckel auf. Darum sollte beim Kauf des Futters immer darauf geachtet werden, dass die Dose bereits einen passenden Deckel beinhaltet.

Zudem schützt der Deckel vor dem Verschütten, denn schnell kippt einmal eine Katzenfutter Dose um und schon ist es geschehen. Nicht, wenn sie verschlossen war.

Was tun gegen Katzenfutter Geruch? Ab in den Kühlschrank

Viele bewahren die geöffnete Dose im Kühlschrank auf. Dagegen gibt es nichts einzuwenden, wenn das Futter eine Viertelstunde vor der Fütterung wieder herausgenommen wird. Denn eiskaltes Futter bekommt dem Magen der Katzen gar nicht. Die Schleimhäute im Magen werden dadurch nur unnötig gereizt. Das muss nicht sein. Viele Halter verwenden bereits einen Katzen Futterautomaten, der für Trocken- und Nassfutter geeignet ist. Damit sich der Geruch des Nassfutters nicht entfalten kann, helfen  Kühl Akkus, die der Futterautomat in der Regel integriert hat. Ein solcher Katzen Futterautomat kann gerade in den Sommermonaten als optimale Futterstelle genutzt werden. Die Kühl Akkus sorgen für ein gekühltes, nicht zu kaltes Futter und sie schaffen auch Abhilfe gegen den unangenehmen Katzenfutter Geruch.
Manche Halter bewahren die geöffneten Dosen in kühlen Kellerräumen auf. Von dort können sie die Dosen jederzeit holen und die Fütterung kann umgehend erfolgen. Zumal Katzen sehr ungeduldig sind, wenn sie Hunger haben.

Weitere Themenseiten zum Katzenfutter

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top