Die beliebtesten kleinen und großen Katzenrassen der Welt

Die Katze ist eines der beliebtesten Haustiere der Deutschen. Laut Statistik sind ca. 8 Millionen Stubentiger bei uns heimisch. Die Auswahl an verschiedenen Rassen und Fellfarben ist riesig. In diesem Blog Beitrag stellen wir euch die beliebtesten Katzenrassen vor.

Kleinste Katzenrassen

Auch wenn große Katzenrassen die Herzen vieler Menschen erobern, sind kleinere Rassen nicht weniger beliebt. Die folgenden kleinen Katzenrassen sind purrrrrr genauso anziehend und haben das Potenzial, Ihr Herz zu erobern.

  • Devon Rex: Die Devon Rex ist eine langhaarige oder kurzhaarige Katze, die auffälligste Merkmale hat. Sie hat große Ohren und ein lebhaftes Wesen.
  • Siamesische Katze: Dies ist eine der ältesten Katzenrassen und sie ist auch heute noch sehr beliebt. Sie hat schöne blaue Augen und ein sehr anhängliches Wesen.
  • Peterbald: Die Peterbald stammt aus Russland und ist eine recht neue Rasse. Sie ist baldmöglichst taillos, was bedeutet, dass sie keine Schwänze hat.

Größte Katzenrassen

Die größten Katzenrassen sind Maine Coons, Perser und Ragdolls. Diese Rassen können bis zu 15 Kilogramm wiegen und eine Schulterhöhe von mehr als einem Meter erreichen.

Jede Katzenrasse ist einzigartig in ihrer Größe, Farbe und Persönlichkeit. Es gibt so viele verschiedene Katzenrassen zur Auswahl, dass es manchmal schwer sein kann, die perfekte Katze für dich zu finden. Wenn du auf der Suche nach einer großen Katze bist, dann kannst du dich hier informieren und inspirieren lassen.

Hier sind die 10 beliebtesten großen Katzenrassen:

  • Maine Coon Katze
  • Perser Katze
  • Siam Katze
  • Bengal Katze
  • Savannah Katze
  • Norwegische Waldkatze
  • Britisch Kurzhaar Katze
  • Ragdoll Katze
  • Abyssinier Katze
  • Exotic Shorthair Katze

Flauschigste Katzenrassen

Nicht umsonst sind Katzen die beliebtesten Haustiere der Deutschen: Sie sind anhänglich, verspielt und geben ihren Menschen Halt – besonders in schwierigen Zeiten. Aber auch wenn alle Katzen eines gemeinsam haben, so gibt es doch große Unterschiede zwischen den einzelnen Rassen.

In diesem Artikel stellen wir dir 3 der beliebtesten Katzenrassen vor – von klein bis groß, von flauschig bis langhaarig ist hier für jeden die passende Katze dabei!

Perserkatze

Die Perserkatze ist eine der beliebtesten Katzenrassen und das aus gutem Grund. Diese kleinen Flauschballen sind berühmt für ihr weiches, seidiges Fell und ihre sanften Gesichtszüge. Obwohl sie in der Regel ruhig und gelassen sind, können sie auch verspielt und anhänglich sein. Die meisten Perserkatzen sind nicht besonders aktiv, aber das bedeutet nicht, dass sie nicht gerne herumtollen und spielen – vor allem mit ihren Lieblingsmenschen.

Maine Coon Katze

Die Maine Coon ist eine der beliebtesten großen Katzenrassen und ist bekannt für ihr sanftes Wesen und ihr freundliches Gemüt. Diese Katzen sind in der Regel sehr anhänglich und lieben die Gesellschaft ihrer Menschen. Sie sind auch bekannt für ihr beeindruckendes Fell, das sie vor den Elementen schützt. Die Maine Coon ist eine sehr aktive Katze und liebt es, herumzutoben – was bedeutet, dass sie viel Bewegung braucht.

Siamesische Katze

Die Siamesische Katze ist eine der beliebtesten mittelgroßen Katzenrassen und ist bekannt für ihr anhängliches Wesen und ihre Intelligenz. Diese Katzen sind sehr neugierig und lieben es, alles zu erkunden. Sie sind auch sehr verspielt und anhänglich, was bedeutet, dass sie viel Aufmerksamkeit brauchen. Die Siamesische Katze ist eine der aktivsten Katzenrassen und liebt es zu spielen – was bedeutet, dass sie viel Bewegung braucht.

Seltenste Katzenrassen

Alle Katzenliebhaber aufgepasst – hier kommen die 10 seltensten Katzenrassen der Welt! Diese Rasse ist mit Sicherheit keine gewöhnliche Hauskatze, die man auf jeder Straße sieht. Die liste der seltensten Katzenrassen reicht von gigantischen bis hin zu extrem kleinen Exemplaren und alle haben eines gemeinsam: Sie sind unglaublich schön anzusehen!

  • Sokoke Katze
  • Nebelung Katze
  • Peterbald Katze
  • Dwelf Katze
  • Thai Lilac Katze
  • Lykoi Katze
  • Canadian Sphynx Katze
  • Toyger Katze
  • Serengeti Cat
  • Bambino Katze

Unter den Katzenrassen gibt es einige, die man relativ selten findet. Dazu gehören zum Beispiel die Nebelung, eine langhaarige Katze mit blauem Fell und grünen Augen sowie die Peterbald, eine russische Kurzhaarkatze, die erst 1994 gezüchtet wurde und aussieht, als hätte sie kein Fell. Ebenfalls etwas seltener ist die Sphynx, bei der das Fell fehlt oder nur in kleinen Flächen vorhanden ist. Die schottische Fold ist bekannt für ihr gefaltetes Ohr und das lange weiche Haar. Bei der Turkish Van handelt es sich um eine von großen Wassergebieten abstammende Rasse mit weißem Körper und farbigem Kopf und Rutenende.“

Liebenswürdigste Katzenrassen

Die Katze ist eines der beliebtesten Haustiere der Deutschen. Insbesondere die Rasse Maine Coon ist hierzulande sehr begehrt und wird von vielen Familien als treuer Begleiter gewählt. Dabei handelt es sich um eine große Katze, die durch ihr sanftes und ruhiges Wesen besticht. Auch die Ragdoll Katze ist eine beliebte Rasse, die gerne als Familienkatze gehalten wird. Sie zeichnet sich durch ihren ausgeglichenen Charakter und ihre Zutraulichkeit aus. Bei der Auswahl der richtigen Katzenrasse sollten Sie sich jedoch immer gut informieren, damit Sie die für Sie und Ihre Bedürfnisse passende Rasse finden.

Spielsüchtigste Katzen

Katzen sind ausgezeichnete Tiere für Spiel und Spaß. Die meisten von ihnen lieben es, stundenlang zu spielen und dabei jede Art von Spielzeug und Aufregung zu genießen. Einige Rassen sind jedoch bekannt für ihren ausgeprägten Spieltrieb und gelten als besonders spielsüchtig. Dazu gehören die Bengal Katze, die Siamesische Katze, die Devon Rex Katze und die Maine Coon Katz. Alle diese Rassen sind berüchtigt für ihr unersättliches Bedürfnis nach Beschäftigung und Bewegung – selbst wenn es mitten in der Nacht ist!

Neben der Persönlichkeit einer Katze ist es auch wichtig zu entscheiden, welche Rasse die richtige für dich ist. Du solltest dir also gut überlegen, was du willst und was für ein Typ Mensch du bist. Eine Siamesische Katze ist beispielsweise sehr anhänglich und verspielt, aber auch etwas stur. Das bedeutet, dass sie nicht so gerne alleine sind und deshalb vielleicht nicht die beste Wahl für Menschen mit einem stressigen Job ist. Birmanen hingegen sind ruhige Begleiter und mögen es gemütlich. Sie eignen sich daher perfekt für Leute, die viel unterwegs sind oder viel arbeiten. Man sollte also immer bedenken, dass jede Rasse ihre eigenen Vor- und Nachteile hat.

Beliebte Katzenrassen im Einzelportrait:

Scroll to Top