Hundeliegen für den Garten: Outdoor

Mit der eigenen Hundeliege kann es sich der Vierbeiner auch im heimischen Garten richtig gemütlich machen. Die Liege ist speziell für den Außenbereich konzipiert und kann auch über Nacht im Freien bleiben. Der Hund hat damit immer einen bequemen Schlafplatz, auf dem er nicht nur dösen, sondern auch seine Umwelt beobachten kann.

Hundeliege – eine gesunde Alternative

Jeder Hundebesitzer kennt das, wenn der Hund mitten im Gras liegt oder sich einen gemütlichen Platz für sein Nickerchen im Blumenbeet sucht. Auch eine Decke, die im Garten hingelegt wird, ist keine gute Lösung.

Eine Auswahl passender Produkte in der Übersicht:

Letzte Aktualisierung am 28.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sie wird schnell nass und schmutzig. Abhilfe schafft eine Hundeliege, die sich bequem transportieren und schnell aufbauen lässt. Besonders vorteilhaft ist die Liege für Hunde, die es gewohnt sind, im Hundebett zu schlafen oder für Tiere, die gesundheitliche Probleme haben und sogar ein medizinisches Hundebett besitzen. Sie müssen dank der Liege auch im Freien nicht mehr auf dem kalten oder nassen Boden schlafen, wodurch die Gelenke geschont werden.

Hundeliegen für den Garten – Aufbau

Im Vergleich zu einem Hundebett oder dem Hundekörbchen sind Liegen für Hunde um einiges leichter. Die Liegen bestehen aus einem leichten Gestell und einer speziellen Bespannung, welche als Liegefläche dient.

Die meisten Modelle sind aus Edelstahl, sodass die Hundeliege auch im Freien stehen bleiben kann, wenn das Wetter einmal nicht so gut ist. Der Handel bietet diese Outdoor Betten in verschiedenen Größen und Höhen an. Je nach Rasse oder gesundheitlichem Zustand kann das passende Modell für den Vierbeiner gefunden werden.

Bespannt ist die Hundeliege mit einem ebenfalls robustem Material, das Wind und Wetter standhält. In der Regel handelt es sich um ein feines Gittergeflecht, auf dem der Hund bequem und in einer gesunden Position verweilen kann. Erhältlich sind auch Liegen mit Kunstfellbezug, wenn der Hund es gerne richtig kuschelig und weich mag.

Praktisch und bequem – die Vorteile

Hundeliegen bieten nicht nur Herrchen und Frauchen, sondern natürlich auch dem Vierbeiner viele Vorteile.

  • Der Hund hat im Handumdrehen einen bequemen Schlafplatz und muss sich nicht auf den harten Boden oder mitten in den Weg legen.
  • Die Hundeliegen lassen sich mit wenigen Handgriffen aufbauen und können überall aufgestellt werden. Sie eignen sich daher nicht nur für den Garten, sondern können auch in der Wohnung genutzt werden.
  • Einmal auseinander gebaut, nimmt die Liege kaum noch Platz weg und kann auch im kleinsten Kofferraum noch verstaut werden, sodass der Hund unterwegs oder im Urlaub nicht auf sein vertrautes Bett verzichten muss.
  • Hundeliegen lassen sich im Vergleich zum Hundebett leicht reinigen. Das Gestell kann mit einem Haushaltsreiniger abgewischt werden, während sich die textile Liegefläche leicht unter fließendem Wasser oder in der Waschmaschine reinigen lässt.

Vorteile einer Garten Hundeliege für Hunde mit einer Allergie

Hunde, die unter einer Allergie leiden, haben oft mit Juckreiz und/oder Hautausschlag zu tun. Wenn die Tiere allerdings auf einer Hundeliege schlafen, kann die Luft durch das Gittergeflecht optimal zirkulieren und es staut sich keine Hitze an.

Die Tiere kommen weniger mit Staub und Dreck in Kontakt, da sie dank der Liege eine erhöhte Position einnehmen. Zudem haben auch Milben kaum eine Chance, sich in dem Geflecht niederzulassen.

Die Bespannung lässt sich einfach mit der Hand ausklopfen, kann schnell gelüftet oder mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Die Hundeliege ist daher eine praktische und hilfreiche Alternative zum klassischen Hundebett.

hund-liegt

Outdoor Hundeliegen kaufen – Was beachten?

Hundeliegen gibt es in verschiedenen Ausführungen, unterschiedlichen Größen und aus verschiedenen Materialien. Die folgenden Fakten sind wichtig, wenn es um den Kauf einer bequemen und hochwertigen Liege für den Hund geht.

Letzte Aktualisierung am 28.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Stabilität/Verarbeitung

Die Hundeliege muss zu der Größe des Hunde passen. Ist die Liege zu klein, kann sie oft das Gewicht des Hundes nicht halten. Im schlimmsten Fall bricht die Liege dann ein oder das Gittergeflecht reißt, wodurch sich der Hund verletzen kann. Ebenso wichtig wie das Material ist eine hochwertige Verarbeitung.

Es dürfen keine scharfen Kanten vorhanden sein und keine überstehenden Schrauben, da auch diese zu Verletzungen führen können. Ebenfalls wichtig ist ein möglichst engmaschiges Geflecht, in dem der Hund nicht mit den Krallen hängen bleibt. Alternativ eignet sich eine Liege mit Kunstfellbezug.

Größe/Einstiegshöhe für Outdoor Hundeliegen

Die Größe ist wichtig, damit der Hund bequem darauf liegen kann. Ein kleiner Hund hat auf einer großen Liege zwar Platz, kann sich dort aber schnell alleine fühlen. Ein großer Hund hingegen kann sich auf einer zu kleinen Liege nicht richtig hinlegen und findet keine bequeme Schlafposition.

Ebenfalls wichtig ist die Einstiegshöhe. Hunde, die Gelenkbeschwerden haben und ältere Tiere freuen sich über eine flache Liege mit geringer Höhe.

Weiteres beliebtes Hundezubehör

Scroll to Top